Mit 193 Turnern aus den vier Verbänden AG, SO, LU/OW/NW und dem Nordwestschweizerischen Kunstturn- und Trampolinzentrum Liestal (NKL) wies der erste von vier Wettkämpfen in diesem Verbund eine grosse Beteiligung auf. Diese zeigt aber in den einzelnen Programmklassen krasse Unterschiede auf. Weil die Anforderungen in letzter Zeit merklich gestiegen sind, sind diese Veränderungen in der Leistungspyramide schon ab dem Programm 2 deutlich spürbar. Nur 22 Turner im Programm 2, zehn im P3 und gar nur ein Trio im P4 stellten sich den Kampfrichtern.

Rolf Müller ist zufrieden

Aus regionaler Sicht zeigte der Grossteil der Turner gute Leistungen. «Wir sind auf Kurs», sagte Cheftrainers Rolf Müller. «Im Hinblick auf die Schweizer Juniorenmeisterschaften wollte ich für die leicht angeschlagenen drei Turner in den P3 und P4 keine Risiken eingehen. Kevin Kuhni startete nicht am Barren, Yannik Rüfenacht und Shane Schneider liessen die Bodenübung und den Sprung aus und zeigten an den übrigen Geräten nur leichte Abgänge».

Jan Imhof wieder Sieger

Beim Saisonauftakt am Rheintalcup gewann Jan Imhof aus Maisprach das Programm 2 mit einem hauchdünnen Vorsprung. «Meine Ziele für den zweiten Wettkampf sind die gleichen, sturzfrei turnen und wieder einen Podestplatz erreichen», so der Elfjährige vor dem Wettkampf. In Widnau liess er die Zürcher und Ostschweizer knapp hinter sich, in Liestal distanzierte er die Aargauer, Solothurner und Luzerner klar. Vor diesen platzierten sich noch Milan Exnar, Alexander Marggraf und Silas Rüfenacht und realisierten so einen vierfachen Sieg für das NKL. 

Fortschritte der Jüngsten

Grund zur Freude hatte auch Nachwuchstrainer Reto Valsangiacomo. «Meine jüngsten Turner haben grosse Fortschritte gemacht, ich bin mit ihnen sehr zufrieden». Im Programm 1 der unter Neunjährigen siegte Marvin Heinimann aus Bennwil mit grossem Vorsprung. «Ich strebe immer einen Podestplatz an, am liebsten den zu oberst. Beim nächsten Wettkampf in Solothurn möchte ich das Leadertrikot des Mittellandcups verteidigen», sagte der strahlende neunjährige Sieger. 

Ranglistenauszug (Podest und NKL-Turner)

Mittelländische Nachwuchsmeisterschaften in Liestal

Programm 4 (3 Teilnehmer): 1.Sven Müller (TV Wolfwil) 66,05. 2. Yannik Rüfenacht (Diepflingen, TV Sissach) 45,90. 3. Shane Schneider (TV Nunningen) 43,50 (Beide nur 4 Geräte, ohne Boden und Sprung).

Programm 3 (10): 1. Luca Murabito (Satus ORO) 84,55. 2. Luca Giubellini (STV Eien-Kleindöttingen) 80,35. 3. Florian Langenegger (STV Schlossrued) 80,05. Ferner: 5. Gabriel Rentsch (TV Zeglingen) 71,30 (mit Auszeichnung) . 6. Kevin Kuhni (Nunningen) 68,75 (nur 5 Geräte, ohne Barren). 

Programm 2 (22): 1. Jan Imhof (TV Maisprach) 83,35. 2. Milan Exnar (TV Itingen) 81,15. 3. Alexander Marggraf (Stein AG, BTV Basel) 77,35. 4. Silas Rüfenacht (Diepflingen, TV Sissach) 77,10 (alle mit Auszeichnung).

Programm 1 (62): 1. Silas Fricker (Biberist aktiv) 84,50. 2. Ian Staubitzer (STV Inkwil) 83,90. 3. Lukas Ulrich (STV Eien-Kleindöttingen) 83,20. Ferner: 5. Finn Rickenbacher (TV Seltisberg) 80,55. 7. Justin Kuhni (TV Nunningen) 79,85. 12. Yannick Meyne (Weil am Rhein, BTV Basel) 77,45 (alle mit Auszeichnung).

Programm 1 U9 (22): 1. Marvin Heinimann (TV Bennwil) 74,15. 2. Leon Habegger (Gym Center Emme) 72,30. 3. Janick Mann (TV Langendorf) 70,80. 4. Jaron Rohrbach (BTV Basel) 70,35. 5. Quentin Weber (TV Gelterkinden) 70,05. 6. Tiziano Fröhlich (BTV Basel) 69,70. 7. Ömer Dagdelen (TV Itingen) 69,30. Ferner: 11. Dimitri Kohler (Hersberg, TV Lupsingen) 66,95. 13. Jeremy Carlino (TSV Anwil) 66,45 (alle mit Auszeichnung). 16. Noël Niederhauser (Niederdorf, TV Ziefen) 60,85. 19. Leo Grzybek (Niederbipp, SV Lausen) 58,20. 22. Quirin Kummer (TV Liestal) 54,65. 

Einführungsprogramm (74): 1. Mark Lüthi (TV Langendorf) 77,15. 2. Ben Bucher (TV Ebikon) 76,80. 3. Elias Weber (TV Ebikon) 76,70 (keine NKL-Turner am Start).