Nun also doch: Florian Hengel (23) wechselt per sofort vom FC Liestal zum ambitionierten Erstligisten FC Black Stars. Der Franzose, der auf der Geschäftsstelle des interregionalen Zweitligisten angestellt war, erzielte in der Vorrunde für Liestal acht der insgesamt 22 Treffer. Hengel hatte vor drei Jahren beim Nachwuchs der Young Boys vergeblich versucht, den Sprung in den Profi-Fussball zu schaffen.

«Black» verpflichtete zudem mit Laurent Rodrigue (22) einen weiteren Hochkaräter. Der Franzose spielte in der Saison 2010/11 ebenfalls im YB-Nachwuchs, wechselte dann aber in seine Heimat, wo er beim elsässischen Verein AS Illzach-Modenheim anheuerte. «Mit diesen beiden Top-Zuzügen werden wir in der Offensive noch stärker und flexibler sein», so Peter Faé, «Black»-Sportchef.

Ziel der Basler ist es, die Aufstiegsrunde in die Promotion League zu schaffen. «Ob dies auch gelingt, werden wir sehen», so Faé. Liestal, das mit Boris Zimmermann als dritten Trainer dieser Saison in die Rückrunde geht, muss primär nach hinten schauen. Rang 9 und drei Punkte vor dem ersten Relegationsplatz entspricht nicht den Erwartungen, die der Klub vor der Saison verkündet hatte