Einzelkritik
Nur wenige überzeugen – das sind die FCB-Noten vom 1:1 in Luzern

In den Startminuten ist die FCB-Verteidigung noch im Tiefschlaf. Luzerns Pascal Schürpf profitiert davon und bringt die Gastgeber in Führung. In der Folge müsste Xhaka eigentlich rot sehen, bekommt aber nur gelb. In der 95. Minute klappt es dann doch noch: Cömert trifft, der FCB entführt einen Punkt aus Luzern. Das sind die Noten der Spieler.

Jakob Weber
Merken
Drucken
Teilen
FC Luzern - FC Basel (25.11.2018)
9 Bilder
Ajeti im Zweikampf mit Alves und Knezevic.
Schiedsrichter Bieri ist nicht souverän. Hier beschweren sich die Luzerner.
Christian Schneuwly grätscht gegen Blas Riveros.
Van Wolfswinkel haut Knezevic um. Danach gibts eine Rudelbildung.
Idriz Voca im Zweikampf mit Basels Noah Okafor.
Der Ex-Basler Pascal Schürpf brachte Luzern sehenswert per Volley in Führung.
Luzerns Lucas Alves im Zweikampf mit Ajeti.
Das Spiel wir mit harten Bandagen geführt, Luzerns Idriz Voca im Kampf mit Basels Luca Zuffi.

FC Luzern - FC Basel (25.11.2018)

ALEXANDRA WEY
Jonas Omlin: Note 5 Der erste Schuss an alter Wirkungsstätte ist gleich drin, aber unhaltbar. Rettet später gegen Schneuwly (96.) und sichert dem FCB so den Punkt.
14 Bilder
Silvan Widmer: Note 4 Lässt auf seiner rechten Seite defensiv nichts anbrennen. Seine wenigen Vorstösse enden dagegen meist kläglich und mit Abstoss für Luzern.
Eray Cömert: Note 5 Trifft in der 95. Minute zum 1:1 und wird so zum Mann des Spiels. Auch defensiv agiert der Innenverteidiger äusserst solide und souverän.
Eder Balanta: Note 4.5 Spielt nach vier Partien im Mittelfeld wieder eine Position weiter hinten. Auch dort überzeugt er mit Zweikampfstärke und einigen Vorstössen.
Blas Riveros: Note 3 Immer wieder entstehen Tore, weil Riveros nicht richtig steht. Beim 0:1 stimmt die Abstimmung zwischen ihm und Okafor nicht. Schürpf sagt Danke.
Taulant Xhaka: Note 3.5 Foult als letzter Mann und hätte vom Platz fliegen können. Doch Bieri drückt ein Auge zu und gibt wegen der grossen Entfernung zum Tor nur Gelb.
Luca Zuffi: Note 3.5 Schiesst ein paar Freistösse und eine Ecke in den Luzerner Strafraum. Mehr nicht. Steht beim Ausgleich längst nicht mehr auf dem Feld.
Ricky van Wolfswinkel: Note 3.5 Löst mit einem Schubser gegen Knezevic eine fünfminütige Rudelbildung aus. Die Folge: Verwarnung und damit eine Sperre gegen YB.
Valentin Stocker: Note 3.5 Kommt unweit seiner Heimat Kriens zu seinem Comeback in der FCB-Startelf. Ist auf der Zehnerposition bemüht, doch das Spiel läuft an ihm vorbei.
Noah Okafor: Note 4 Zeigt, was er in Sachen Technik und Schnelligkeit draufhat. Effizient ist das noch nicht. Das sieht auch Koller so, der ihn immer wieder korrigiert.
Albian Ajeti: Note 4 Hat zwei Torchancen. Beide pariert Zibung, doch bei der zweiten in der Nachspielzeit landet der Ball vor den Füssen von Cömert, der einschiebt.
Geoffroy Serey Die: Note 4 Kommt in der 69. Minute für Taulant Xhaka ins Spiel. Ist bemüht, sein Team nach vorne zu peitschen, und bejubelt am Ende den Ausgleich.
Aldo Kalulu: Note 4.5 Darf sich inklusive Nachspielzeit 23 Minuten anstelle von Okafor bewähren. Das gelingt. Sein Pass in die Spitze steht am Ursprung des Ausgleichs.
Afimicio Pululu: Keine Note Mit seiner Einwechslung für Zuffi (82.) läutet FCB-Trainer Koller die Schlussoffensive ein. Dieser Einsatz ist aber zu kurz für eine Bewertung.

Jonas Omlin: Note 5 Der erste Schuss an alter Wirkungsstätte ist gleich drin, aber unhaltbar. Rettet später gegen Schneuwly (96.) und sichert dem FCB so den Punkt.

ho