Old Boys

Old Boys versöhnlicher Abschluss nach einem schwierigen Herbst

Karim Barry durfte sich als Torschütze und doppelten Assistgeber feiern lassen

Karim Barry

Karim Barry durfte sich als Torschütze und doppelten Assistgeber feiern lassen

Auch dank Rückkehrer Karim Barry fand der Quartierclub in der 1.-Liga-Promotion wieder auf die Siegerstrasse zurück

Es war kein einfacher Herbst für die Old Boys. So gut in die 1.-Liga-Promotion-Saison gestartet, gingen aus den letzten sechs Spielen deren vier verloren und OB rutschte erstmals aus den Top fünf. Nun konnte der Quartierclub mit einem lockeren Sieg über die schwach spielende zweite Mannschaft des FC St.Gallen auf die Siegerstrasse zurückkehren. Dabei lieferte Rückkehrer Karim Barry eine super Partie. Der 19-Jährige fehlte in den letzten vier Spielen aufgrund einer Tätlichkeit, die er in einem Spiel der zweiten Mannschaft begangen hat. Nun konnte er sich gegen die Ostschweizer mit einem Tor und zwei Assists zurückmelden. «Das war ich der Mannschaft nach meiner Dummheit schuldig», schmunzelte Barry nach der Partie.

Gute Werbung in eigener Sache

Die Gelb-Schwarzen gingen früh in Führung. Jeraj lancierte Barry auf der Seite, dieser bediente Rietmann, dessen Schuss im Kreuz landete. Zehn Minute vor der Pause schloss Deny Gomes eine schöne Kombination über Thüring und Barry zum 2:0 ab. Für den 17 Jahre alten Stürmer sicherlich eine gute Werbung unter Beobachtung von U19-Nationaltrainer Claude Ryf. Zum Schluss war es Barry selbst, der geschickt den ehemaligen Basel-Juniorentorhüter Ilja Kovacic umlief und zum 3:0 einschob. Somit konnte sich OB mit diesem Sieg gegen die in der zweiten Halbzeit dezimierten St.Galler versöhnlich in die Winterpause verabschieden. (jwe)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1