Springreiten

Olympia ruft, der CSI Basel lockt: Das erwarten die Organisatoren vom Turnier im Januar

Pius Schwizer beim CSI Basel 2019 - er soll auch 2020 für die Schweiz am Start stehen.

Pius Schwizer beim CSI Basel 2019 - er soll auch 2020 für die Schweiz am Start stehen.

Der Longines CSI Basel im Januar 2020 verspricht ein hochbesetztes Teilnehmerfeld – auch dank den Olympischen Spielen in Tokio im Sommer. Das Turnier ist wiederum Bestandteil des Weltcup-Kalenders. Zudem tritt der langjährige Präsident Willy Bürgin zurück.

Alle Jahre wieder wird Basel zum Zentrum der Springreit-Welt. So auch zwischen dem 9. und 12. Januar 2020, wenn in der St. Jakobshalle die elfte Austragung des Longines CSI Basel über die Bühne geht.

Das Turnier hat sich ein Standing innerhalb der Szene erarbeitet, dank dem es nun bereits zum zweiten Mal nach 2019 Bestandteil des Weltcup-Kalenders ist. Auch deshalb erhofft sich das OK, hochkarätige Reiter anzulocken: Den Athleten winkt in den insgesamt 17 Prüfungen für Amateure und Elite-Profis nicht nur ein Preisgeld von 770000 Franken, sondern auch Punkte für die Qualifikation zum Weltcup-Final in Las Vegas.

Das Turnier-OK lud im Grand Hotel Les Trois Rois zur Vorschau-Pressekonferenz.

Das Turnier-OK lud im Grand Hotel Les Trois Rois zur Vorschau-Pressekonferenz.

„Mit den Schweizern Steve Guerdat und Martin Fuchs werden die aktuellen Weltnummern Eins und Zwei teilnehmen, dazu kommen weitere Top-Athleten aus der Schweiz und dem Ausland. Wir erhoffen uns ein Reitsportfest. Im Idealfall natürlich eines, bei dem wir uns wieder über eine tolle Schweizer Leistung freuen dürfen, wie im Vorjahr“, erklärt Thomas Straumann, Vertreter und Förderer des CSI Basel.

Vorjahressieger Martin Fuchs soll auch in diesem Jahr für ein Schweizer Glanzresultat in Basel sorgen.

Vorjahressieger Martin Fuchs soll auch in diesem Jahr für ein Schweizer Glanzresultat in Basel sorgen.

2019 hatte Martin Fuchs den Hauptevent für sich entschieden. Diesen Exploit will die Schweizer Delegation, der auch Lokalmatadorin Janika Sprunger angehören dürfte, wiederholen. Noch steht das Feld nicht definitiv, ein Grossteil der Weltspitze dürfte jedoch im 90-köpfigen Tableau vertreten sein.

Präsident Willy Bürgin tritt ab

Ein Grund dafür ist, dass das Springen in Basel als Olympia-Vorbereitung gelten kann, wird in der Halle doch derselbe Boden aufgeschüttet wie in Tokio. Der Vorverkauf habe erfreulich gestartet, gibt der Vorstand zu Protokoll. Noch gebe es aber für alle Tage freie Plätze.

CSI-Vorschau, Basler Hindernisse und Stimmungsbilder. Willy Bürgin

OK-Präsident Willy Bürgin gibt sein Amt an einen noch geheimen Nachfolger weiter.

CSI-Vorschau, Basler Hindernisse und Stimmungsbilder. Willy Bürgin

Das Ziel sei es, dem langjährigen OK-Präsidenten Willy Bürgin, der im Zuge des CSI 2019 sein Amt an einen noch geheimen Nachfolger abgeben wird, einen Herzenswusch zu erfüllen: So soll es Bürgin am Finaltag vergönnt sein, endlich ein Schild mit der Aufschrift „Ausverkauft“ am Kassenhäuschen anbringen zu dürfen

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1