FCB-Einzelkritik
Omlin hält alles und wird Klassenbester am Karfreitag: Die FCB-Noten zum 3:0 gegen Sion

Fast 45 Minuten mussten sich die mitgereisten Basel-Fans gedulden, bis das erste Tor fällt. In der zweiten Hälfte dreht der FCB dann auf und kann zwei weitere Bälle im Netz versenken. Doch nicht alle Spieler haben sich ein Festessen zum Karfreitag verdient.

Céline Feller
Drucken
Teilen
FC Sion - FC Basel (19.4.2019)
16 Bilder
Kevin Bua (l.) spielt heute zum ersten Mal nach seiner Verletzungspause.
Yassin Fortune (M.) oder Raoul Petretta (r.), wer ist schneller?
Luca Zuffi (r.) springt hoch zum Ball, da kann Andre Neitzke (l.) nur noch zuschauen.
Silvan Widmer (l.) muss sich gegen Bruno Morgado (r.) wehren.
Quentin Maceiras (l.) und Silvan Widmer (r.) Kopf an Kopf.
Zwei gegen einen: Quentin Maceiras (l.) und Pajtim Kasami (r.) lassen Kevin Bua (M.) nicht an den Ball kommen.
Da ist ihm einer zuvorgekommen: Roberts Uldrikis (r.) muss sich Fabian Frei (l.) geschlagen geben.
Basels Torhüter Jonas Omlin wehrt den Angriff der Sittener mit den Fäusten ab.
Luca Zuffi (l.) kann gegen Christian Zock (r.) nicht viel ausrichten.
Aldo Kalulu (l.) oder Bruno Morgado (r.), wer gelangt als erstes an den Ball?
Sions Torhüter Kevin Fickentscher wehrt einen Versuch der Basler ab...
...doch es hält nicht lange: Luca Zuffi bezwingt Fickentscher zum 2:0 für den FC Basel.
Enttäuschte Gesichter: Baltazar (l.) und Martin Angha (r.) verlieren mit Sion 3:0 gegen den FCB.
Basels Trainer Marcel Koller kann mit seinen Spielern zufrieden sein.
Die Spieler feiern den Sieg mit den mitgereisten Fans.

FC Sion - FC Basel (19.4.2019)

Freshfocus
Jonas Omlin: 5,5 – Nach anfänglicher Mühe macht «Jesus» Omlin zwar nicht aus Wasser Wein, dafür aus allen Sittener Chancen Fehlschüsse.
14 Bilder
Silvan Widmer: 4 – Immer wieder mit guten Läufen in die Tiefe, aber auch immer wieder mit schlechten Flanken ins Zentrum.
Eray Cömert: 4,5 – Muss mit starken Nackenschmerzen in der 53. raus. Orchestriert bis zu diesem Zeitpunkt die Verteidigung.
Carlos Zambrano: 4 – Feiert am Karfreitag seine Auferstehung nach über zwei Monaten. Erklärt nach dem Spiel, dass er in Basel bleiben will.
Raoul Petretta: 4 – Fehler- aber auch akzentfrei. Am auffälligsten ist er dann, als er nicht mehr auf den Platz kommt nach der Pause.
Fabian Frei: 4 – Sein Flachschuss in der 17. rollt knapp am Tor vorbei. Danach fehlen offensive Akzente, zufrieden ist er trotzdem.
Taulant Xhaka: 4 – Obwohl er im Cup gesperrt fehlen wird, darf er in der Hauptprobe ran. Grossen Beitrag leistet er nicht zum Sieg.
Aldo Kalulu: 4 – Reüssiert weder mit seinen Solos noch beim Wunsch, einen Penalty zu kriegen. Zu allem Übel muss er verletzt raus.
Luca Zuffi: 5 – Bester Mann. Verwandelt in der 84. mit unglaublicher Ruhe den Penalty und legt die anderen beiden Tore auf.
Kevin Bua: 4,5 – Zwei Monate, nachdem er sich hier verletzte, gibt er in Sion sein Comeback. Probiert viel, alles gelingt ihm aber nicht.
Ricky van Wolfswinkel: 5 – Haut den Ball in der 32. mit dem Kopf ins Kreuz und erzielt so das 1:0. Schliesst mit seinem 11. Tor zu Ajeti (12) auf.
Blas Riveros: 4,5 – Ersetz in der Pause Petretta und kommt damit zu seinem zweiten Rückrunden-Einsatz. Holt fast einen Penalty raus.
Marek Suchy: 4 – Hätte eigentlich geschont werden sollen. Muss ab der 53. doch noch eingreifen, weil Cömert verletzt ist. Solid .
Noah Okafor: – Rennt ab der 70. an Stelle von Kalulu den rechten Couloir hoch und runter. Zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.

Jonas Omlin: 5,5 – Nach anfänglicher Mühe macht «Jesus» Omlin zwar nicht aus Wasser Wein, dafür aus allen Sittener Chancen Fehlschüsse.

ho