OB liess sich nicht einschüchtern und startete gut. Nach zehn Minuten trafen die Basler bereits zur Führung: Florian Müller erkämpfte sich an der linken Aussenlinie den Ball, Christopher Teichmann konnte die anschliessende Hereingabe ins Tor einschieben. Eine schöne Co-Produktion der beiden OB-Topscorer. Auch nach der Führung versuchte das Heimteam weiterzuspielen, doch in der 26. Minute war es ex-FCB-Spieler Carlos Varela, der nach einem weiten Ball der OB-Abwehr entlief und souverän zum 1:1 traf.

«Wir waren alle in der gegnerischen Platzhälfte und versuchten viel zu viel Druck zu erzeugen«, erklärte OB-Coach Marco Chiarelli nach der Partie, «das war viel zu naiv, denn Köniz kann schnell umschalten und das wussten wir genauso, wie dass die Qualität des gegnerischen Sturms hochkarätig ist.» Bis zur Pause flachte das Spiel ein wenig ab und Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware.

Doppelschlag in der zweiten Halbzeit

Die zweiten 45 Minuten starteten ähnlich, doch ausgerechnet Altin Osmani nutzte einen Fehler Mesliens aus und traf zum 2:1 für die Gäste. Osmani war im Januar 2014 zu den Old Boys gestossen, um einen Monat später aus Motivationsgründen eine fussballerische Pause einzulegen. Und der Pratteler war an diesem Nachmittag besonders motiviert, denn in der 70. Minute gelang ihm per Weitschuss die Entscheidung.

«Es war schön wieder einmal in der Region zu spielen, auch das Spiel haben wir schliesslich verdient gewonnen», meinte der Stürmer, der aber zugab, dass «OB das Spiel in den ersten 20 bis 30 Minuten besser im Griff hatte.» Osmani spielt seit Sommer bei Köniz und will auch über den Sommer hinaus bleiben. «Das Ziel nächstes Jahr wird sicherlich Challenge League heissen, mit dem jetzigen Team wäre das auch realistisch.» Die Old Boys weisen trotz der Niederlage acht Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz auf – und dies vier Runden vor Schluss.

Telegramm:

BSC Old Boys – FC Köniz 1:3 (1:1)

Schützenmatte – 204 Zuschauer – SR Bosnic

Tore: 11. Teichmann 1:0 26. Varela 1:1 56. Osmani 1:2 70. Osmani 1:3

OB: Oberle; Sahin, Akdemir, Meslien, Sevinc; Gutierrez (82. Mbarga), Akbulut, Denicola; Teichmann (68. Kalayci), Gomes, Müller.

Köniz: Schindler; Yerly, Dia Mbaye (75. Koubsky), Portillo, Tugal; Varela, Schwab (46. Rebronja), Balvis, Colc; Osmani, Gigic (87. Miani).

Verwarnungen: 42. Dia Mbaye, 79. Portillo (beide Foul), 85. Varela (Unsportlichkeit)

Bemerkungen: OB ohne Ates, Barry, Golos, Tasar, Weber (alle verletzt), Limanaj (gesperrt). Köniz ohne Bouziane, Ciarrocchi, Fermino, Franjic, Ruiz (alle verletzt), Zeqiraj (gesperrt)