Basketball

Pascal Donati neuer Präsident der Starwings

Von links nach rechts: Hanspeter Spaar, Pascal Donati, Gaby Weis, Marc Walter, Thomas Trümpy, Michel Donati (es fehlen Carsten Reibe und Alexander Häner)

Die neue Vorstandschaft der Starwings.

Von links nach rechts: Hanspeter Spaar, Pascal Donati, Gaby Weis, Marc Walter, Thomas Trümpy, Michel Donati (es fehlen Carsten Reibe und Alexander Häner)

Der Basketball Verein aus Birsfelden hat eine neue Vorstandschaft. Bei der diesjährigen Generalversammlung wurden neben dem neuen Präsidenten auch andere Posten neu besetzt.

Die Generalversammlung musste aufgrund der aktuellen Covid-19 Bestimmungen auf dem Postweg durchgeführt werden. Unter anderem informierte man über die aktuelle finanzielle Lage. Im vergangenen hatte der Verein einen Aufwand von 359'272 Franken und einen Ertrag von 395'677 Franken, womit sich die Starwings einen kleinen Gewinn zuschrieben können. Der Grund für diesen Überschuss ist laut Kommuniqué der Abbruch der NLA-Meisterschaft im März dieses Jahres.

Der bisherige Vize übernimmt

Sechs Jahre lang war Gaby Weis die Präsidentin der Starwings. Ihre Aufgaben lagen unter anderem in der Administration und der Betreuung von Gästen bei Heimspielen. Nun gibt sie ihr Amt an den bisherigen Vizepräsidenten Pascal Donati weiter. Sie wird sich aber weiterhin um die Zuschauer und VIP-Gäste bei Heimspielen kümmern und bleibt dem Verein somit erhalten. 

Erweitert wird die Vorstandschaft durch Hanspeter Spaar und Prof. Dr. Marc Walter. Spaar, mittlerweile im Ruhestand, ist der ehemalige Leiter des Amts für Migration und Bürgerrecht des Kantons Basel-Stadt. Er wird zukünftig den Posten des Vize-Präsidenten besetzen. Prof. Dr. Marc Walter wird der neue Mentaltrainer des NLA-Teams. Er ist aktuell Chefarzt und stellvertretender Direktor des UPK Basel und ist Professor an der Uni Basel für Psychiatrie und Psychotherapie. 

Aktuelle Situation bei Heimspielen

Des weiteren weisen die Starwings in ihrer Mitteilung darauf hin, dass aktuell bis zu 50 Zuschauer bei Heimspielen erlaubt. Es gilt dabei eine Maskenpflicht. Ausserdem gibt der Verein bekannt, dass es weiterhin die Möglichkeit gibt, die Heimspiele per Livestream zu verfolgen, dank einer Kooperation mit dem Regionalsender Regio TV Plus.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1