Rugby

Platzprobleme für RFC Basel

Der gegenwärtige Zustand eines Teils des Platzes. Es ist nicht der einzige Fleck, der derart aussieht und die Sicherheit und Gesundheit der Spieler erheblich gefährdet.

Der gegenwärtige Zustand eines Teils des Platzes. Es ist nicht der einzige Fleck, der derart aussieht und die Sicherheit und Gesundheit der Spieler erheblich gefährdet.

Das heisse Wetter der letzten Wochen hatte Auswirkungen auf die Pruntrutermatte – es hat einige erheblich beschädigte Flecken, wo ohne Einsatz kein Gras mehr wächst.

Der Club hat deshalb Änderungen für den Beginn der Saison vorgenommen: Das Spiel O30-U30 am Samstag findet wie geplant statt. Am Montag wird das Feld zum Teil gesperrt, damit frisch gesätes Gras wachsen kann; das bedeutet, dass der RFCB alle Heimspiele bis Ende September absagen muss.

Der RFCB-Vorstand hat die Fédération Suisse de Rugby (FSR) informiert. Um den Spielplan so wenig wie möglich zu ändern, wurde beschlossen, die ursprünglichen Spiele vom 3., 10. und 17. September auswärts auszutragen und die Rückspiele in Oktober, November und März als Heimspiele auszutragen. Dies wird gegenwärtig mit den betroffenen Clubs vereinbart.

Konkret: Anstatt wie ursprünglich angekündigt am 3. September (gegen Neuchâtel-Sports) bestreitet der RFC Basel sein erstes Heimspiel der Schweizer Rugby-Meisterschaft der NLB-Elite erst am 15. Oktober, auf der Pruntrutermatte gegen den RC Bern.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1