Promotion League
Punktelos geht’s gegen die Grasshoppers

Die Old Boys verlieren auch das zweite Saisonspiel in der Promotion League. Damit gehen die Basler punktlos und ohne ein Erfolgserlebnis in den Cup-Kracher gegen GC.

Jeremy Weill
Merken
Drucken
Teilen
Ernüchterung bei den Old Boys

Ernüchterung bei den Old Boys

Roman Aeschbach

Man muss ehrlich sein: Ein einfaches Startprogramm haben die Old Boys nicht. Zuerst das Starensemble von United Zürich, wo es eine 1:2-Startniederlage absetzte, nun gegen den Aufstiegskandidaten Rapperswil und nächste Woche dann bereits der Saisonhöhepunkt gegen die Grasshoppers im Schweizer Cup.

Wie am Mittwoch gegen United mussten die Gelbschwarzen gestern als Verlierer vom Feld. Gleich mit 1:4 ging die Partie beim FC Rapperswil-Jona verloren. Dabei startete alles so gut. Nach knapp zehn Minuten nutzte der wieder in der Startformation stehende Karim Barry einen Fehler in der FCRJ-Abwehr und erzielte nach einer wunderbaren Einzelleistung das 1:0. Und der Stürmer hätte wenige Momente später erhöhen können, doch sein Schuss ging knapp am St. Galler Tor vorbei.

Danach konnte Rapperswil das Spiel drehen, was angesichts des leichten Chancenplus’ auch einigermassen verdient war. Zuerst traf Kllokoqi nach einem Eckball per Kopf. Ein unnötiger Treffer, wurde der Innenverteidiger doch etwas gar alleine gelassen. Kurz danach war es Mychell Da Silva, der eine Ballstafette per Direktabnahme abschloss und das 2:1 erzielte. Die Rapperswiler hatten weitere Gelegenheiten die Führung zu erhöhen, doch bis zur Pause blieb es beim gleichen Resultat.

Wichtige Wochen für OB

Auch in der zweiten Halbzeit war das Heimteam besser. Es dauerte allerdings bis zur 79. Minute bis Salanovic nach einem Sololauf zur 3:1-Eintscheidung traf. Fünf Minuten später erzielte Güntensperger per Flachschuss noch das 4:1 und sorgte für den Endstand. Die Old Boys haben nach der Führung das Spiel zu fest aus der Hand gegeben, was sich schliesslich im Resultat bemerkbar machte.

Immerhin kann OB ab dieser Woche fix auf Torhüter Oliver Klaus (von Vaduz) und Innenverteidiger Simon Dünki (von Wil) zählen. Zwei Spieler, die das Team definitiv weiterbringen können.

Die Rapperswiler, die diese Saison unter anderem mit den Verpflichtungen von Kim Jaggy (Aarau) und Michele Polverino (SV Ried) ihre Aufstiegsambitionen deutlich unterstrichen haben, stehen bereits nach zwei Runden mit sechs Punkten alleine an der Tabellenspitze. Für die Old Boys geht es wie erwähnt nächste Woche im Schweizer Cup gegen die Grasshoppers. Danach folgt eine mindestens gleich wichtige Partie gegen das ebenso punktelose Tuggen, wo es darum geht, einen desaströsen Saisonstart zu vermeiden.

FC Rapperswil-Jona – BSC Old Boys 4:1 (2:1)

Grünfeld – 200 Zuschauer – SR Schärli

Tore: 9. Barry 0:1 24.
Kllokoqi 1:1 34.
Da Silva 2:1 79.Salanovic 3:1 84. Güntensperger 4:1

Rapperswil: Yanz; Güntensperger, Kllokoqi, Simani, Elmer; Jaggy, Teixeira (66. Kubli); Schwizer (78. Uglijesic), Ramadani, Salanovic; Mychell Da Silva (79. Staubli).

OB: Keller; Leuthard, Limanaj, Gutierrez, Ahmeti (81. Bartlomé); Akbulut (59. Tiago Lopes), Sevinc; Novakovic (56. Rietmann), Korkmaz, Müller; Barry.

Verwarnungen: 38. Teixeira, 39 Ramadani, 58. Leuthard, 59. Korkmaz, 75. Kubli, 77. Limanaj, 78. Salanovic.

Bemerkungen: OB ohne Serkan Sahin (Ferien).