Kevin Wagner zeigte sich gegen seine starken Gegner aus Kroatien und Italien im Viertel- und Halbfinal unbeeindruckt und besiegte diese klar mit 4:0 und 3:0 Punkten. Auch im Final gegen seinen Schweizer Kontrahenten liess er nichts anbrennen und holte im Schwergewicht der Kategorie Jugend die Goldmedaille.

Damit hat Wagner (Sportklassenschüler Leistungssportförderung Baselland) weitere wertvolle Punkte für die Selektion der bevorstehenden Junioren Weltmeisterschaften in Indonesien geholt und ist seinem Ziel dort zu starten ein Stück näher gekommen.

Auch Ramona Brüderlin überzeugte einmal mehr mit einer starken Präsenz und besiegte im Halbfinal die stärkste Kontrahentin aus der Slowakei mit 7:2 Punkten. Den späteren Final entschied sie gegen eine Schweizer Kollegin mit 8:0 Punkten vorzeitig und untermauerte damit ihre erneute Topform (nach ihrer Fussverletzung).

Zwei weitere Bronzemedaillen gewannen Gianluca Vanacore (U18/-61kg) und Gowtham Sangarapillai (U18/-68kg). Vor allem Vanacore besiegte in den Vorrunden zwei starke Gegner aus Italien und Kroatien und scheiterte im Halbfinal - nach einem 2:2 Punktestand - nur knapp durch Schiedsrichterentscheid (2:3).

Via Trostrunde holte er sich dann gegen Italien (wie auch Gowtham) den 3. Schlussrang und weitere wertvolle Punkte für eine mögliche WM-Selektion im kommenden Herbst.