Turnen
Regionale messen sich mit Ausserkantonalen

Rund 2160 Turnende aus 108 Vereinen werden an diesem Wochenende am Regionalturnfest des Bezirksturnverbandes Sissach (BTV) in Zunzgen teilnehmen.

Thomas Ditzler
Drucken
Teilen
Rund 2160 Turnende aus 108 Vereinen werden an diesem Wochenende am Regionalturnfest des Bezirksturnverbandes Sissach (BTV) in Zunzgen teilnehmen.

Rund 2160 Turnende aus 108 Vereinen werden an diesem Wochenende am Regionalturnfest des Bezirksturnverbandes Sissach (BTV) in Zunzgen teilnehmen.

Hanspeter Bärtschi/Archiv (Symbolbild)

Mit dem Regionalturnfest findet erstmals seit über 30 Jahren in Sisach wieder ein Turnfest unterhalb des «Büchels» statt. Über 2000 Turnende werden in diesen Tagen im Oberbaselbiet zu Gast sein und ihre Vereinswettkämpfe bestreiten. Als Organisator amten neben dem Bezirksturnverband Sissach die turnenden Vereine aus Zunzgen (Turnverein, Damenturnverein, Frauenturnverein und Männerturnverein).

Das OK steht unter der Leitung von Annette Gerber. Gerber war bereits 2005 Vize-Präsidentin des Kantonalturnfests in Thürnen. Neben dem schwerpunktmässigen Anteil aller Turnvereinen aus dem Bezirk Sissach, werden auch 21 Gast-Sektionen aus den Kantonen Solothurn, Luzern, Bern, Freiburg, Zürich und Glarus in Zunzgen ihren Wettkampf bestreiten. Besonders erfreut wurden dabei die Anmeldung von drei welschen Gastsektionen zur Kenntnis genommen. Für den Bezirksturnverband Sissach ist es eine Premiere, dass an seinem Turnfest Vereine aus der Romandie teilnehmen werden. So werden neben der GYM Ursy, der FSG Domdidier Groupe Mixte auch die FSG Charmey ihren Gerätewettkampf bestreiten.

Neben den ausserkantonalen Vereinen werden auch eine stattliche Anzahl Baselbieter Turner an den drei Wettkampftagen am «Turnfest im Dorf» ihre Disziplinen bestreiten. Neben den 550 Gast-Turnern werden 450 Baselbieter Turnende und insgesamt 1160 Sportler aus dem Bezirk Sissach in Zunzgen starten. «Die Teilnehmerzahl hätte noch höher ausfallen können. Rund hundert Festkarten-Bestellungen mussten wir eine Absage erteilen», sagt BTV-Präsident Markus Graf, der in Zunzgen als Bezirkspräsident nach mehreren Jahren als Technischer Leiter eine Premiere feiern kann. Die Zahl von 2160 Turnenden entspricht dem Trend aus den letzten Jahren. «Sie sind gar leicht höher als noch im vergangenen Jahr am «Turnfest am Wisenberg» in Rünenberg und Zeglingen», so Graf.

Wie am Motto «Turne im Dorf» unschwer zu erkennen ist, werden zahlreiche Wettkämpfe in Mitten des Dorfes stattfinden, sei dies im Wettkampfzentrum rund um die Mehrzweckhalle Bündten oder im Neumatt-Quartier. Die nahegelegene Sissacher Sportanlage Tannenbrunn ermöglicht es dem Turnfest-OK zudem eine Sportstätte zu nutzen, die eine optimale und zeitgemässe Infrastruktur aufweist. So finden die Leichtathletik-Wettkämpfe, der Unihockey-Parcours und die Wurfdisziplinen auf Sissacher Boden statt. Das Zunzger Turnfest erstreckt sich somit auf drei Wettkampfplätze, während das Festgelände beim Wettkampfzentrum bei der Mehrzweckhalle sein wird.

Aktuelle Nachrichten