Rollhockey
RHC Basel kommt unter die Räder

Das letzte Spiel in der Euroliga wurde für den RHC Basel am Samstag bei Gruppensieger Liceo aus A Coruña zum Fiasko. Die Bebbi gingen gegen ein aufs Torverhältnis spielendes Topteam mit 1:13 unter.

Drucken
Teilen
Der Blick auf die Anzeigetafel tut weh.

Der Blick auf die Anzeigetafel tut weh.

Zur Verfügung gestellt

Zeigten die Basler bis dato gute bis sehr gute Auftritte in der Euroliga, so kamen sie am Samstag in Galizien gehörig unter die Räder. Liceo brauchte im Fernduell um den Gruppensieg mit den Portugiesen von Oliveirense einen möglichst hohen Erfolg. Basel wurde ab der ersten Sekunde mit Pressing über das ganze Spielfeld unter Druck gesetzt und fand nur selten aus der eigenen Hälfte raus. Zwei identische Gegentore aufgrund mangelnder Deckungsarbeit läuteten die Niederlage ein - aber noch kein Desaster. Guido Pellizzari verkürzte nach einem herrlichen Gegenstoss über drei Stationen auf 1:2 und bis zur Pause konnte Liceo trotz einer Angriffswelle nach der anderen nur auf 3:1 davonziehen.

Von A bis Z überfordert

Dem hohen Tempo zollten die Basler erst nach dem Seitenwechsel Tribut. Liceo zog mit seinen besten Leuten durch, so wurde Jordi Bargalló praktisch nie ausgewechselt. Der mehrfache Welt- und Europameister mit Spanien spielte genau wie sein Bruder Pau überragend. Dankbarer Abnehmer war regelmässig Josep Lamas, der am Ende fünf Treffer auf seinem Konto hatte. Bei Basel war Torhüter Patrick Mühlheim noch der Beste, auch sein Ersatz Julian Froese reihte sich nahtlos ein und zeigte einige starke Paraden. Den Spielern aber ging die Luft aus, mentale Aussetzer sorgten für freistehende Gegner am zweiten Pfosten und einfache Tore für die Spanier.

Liceo hat dank dem zweistelligen Sieg die Gruppe gewonnen und trifft im Viertelfinale nun auf den FC Barcelona. Für Basel geht eine Kampagne zu Ende, die lange zufriedenstellend war, jetzt aber einen kleinen schwarzen Tupfer erhalten hat.

Telegramm:

HC Liceo (E) - RHC Basel 13:1 (3:1)

Palacio de Deportes Riazor. - 250 Zuschauer. - SR: Peixoto / Guilherme.

RHC Basel: Mühlheim (ab 44. Froese); Mohr, von Allmen, Winkler, Garcia, Gomez, Pellizzari (1), Kläui.

Bemerkungen: Keine Zeitstrafen. Basel ohne Bund.

Aktuelle Nachrichten