Handball

RTV Basel gewinnt kapitales Heimspiel

RTV Basel gewinnt gegen GC Amicitia Zürich.

RTV Basel gewinnt gegen GC Amicitia Zürich.

Mit einem Sieg gegen den Tabellenführer GC Amicitia Zürich kann der RTC Basel seinen zweiten Tabellenplatz festigen. In den vier Runden der Abstiegsrunde holte der RTV bislang fünf von acht möglichen Punkten.

Die NLA-Handballer des RTV 1879 Basel gewannen auch ihr zweites Heimspiel im Rahmen der NLA-Abstiegsrunde, und zwar gegen den klaren Tabellenführer GC Amicitia Zürich, und zwar mit 27:25 (16:13). Damit festigte der RTV seinen zweiten Tabellenplatz und konnte das Punktepolster auf das drittplatzierte Gossau auf vier Zähler ausbauen. In den bisherigen vier Runden der Abstiegsrunde (nach einem Drittel der Spiele) holte der RTV bislang beachtliche fünf von acht möglichen Punkten.

Die erste Halbzeit verlief lange Zeit ausgeglichen mit leichten Vorteilen für den RTV. Nach einem 7:9-Rückstand nach 15 Minuten führte das Team von Trainer Silvio Wernle zur Pause mit 16:13. Und als der RTV neun Minuten nach Wiederbeginn gar auf 21:16 davonziehen konnte, schien möglicherweise eine erste Vorentscheidung gefallen zu sein.

Dem war jedoch nicht so: die Zürcher kämpften sich zurück, kamen in den Schlussminuten mehrmals bis auf einen Treffer an den RTV heran, den Ausgleich (und somit eine garantiert noch hektischere Schlussphase) konnten die Basler mit einer soliden Defensive und einem guten Torhüter Sebastian Ullrich schliesslich verhindern. Beste RTV-Torschützen waren Bruno Kozina (acht Treffer) und Rares Jurca (7). Captain Igor Stamenov gelang bei seinem Comeback nach seiner Anfang Februar erlittenen Augenverletzung ein tolles Comeback mit vier Treffern und vielen guten Aktionen.

Der RTV zeigte eine insgesamt eine äusserst solide, mannschaftlich geschlossene Leistung und darf den kommenden Aufgaben mit Zuversicht entgegen sehen. Nächster Fixpunkt bildet am kommenden Sonntagabend, 6. März 2016, das Auswärtsspiel in Gossau.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1