Der Sieg war verdient, weil die Gastgeber den längeren Atem hatten und gegen Ende des Spiels noch zulegen konnten. Nach einem Pausenrückstand von 11:12 drehten sie die Partie dank fünf Treffern vom 17:19 zum 22:19. Nun geht es für den RTV in die Winterpause bis am 5. Februar. Dann steht das Duell gegen Leader Kadetten Schaffhausen auf dem Programm.