Der RTV strebt gegen die Zürcher den ersten Sieg an und könnte damit bereits für einen Dreipunkte-Vorsprung auf Stäfa sorgen. In den beiden ersten Saisonspielen hatte der RTV zwei Gesichter gezeigt. In der Auftaktpartie am Samstag, 29. August, gegen den letztjährigen Meisterschafts-Fünften HC Kriens-Luzern agierte der RTV überzeugend. Die Partie endete unentschieden (27:27) und der RTV verpasste einen durchaus verdienten Sieg nur knapp. Vier Tage später, auswärts in Zürich gegen GC
Amicitia, konnte dann das Team von Cheftrainer Silvio Wernle in keinster Weise an die starke Leistung anknüpfen, blieb chancenlos und kassierte eine hohe Niederlage (23:39). Kann der RTV am kommenden Samstag im Heimspiel gegen Stäfa an die Leistung im Startspiel gegen Kriens-Luzern anknüpfen, stehen die Chancen auf den ersten Saisonsieg durchaus gut.