Handball

RTV ist im Cup dank eines Auswärtssiegs eine Runde weiter

Archiv

Der RTV Basel glaubte nicht an sich

Archiv

Pflicht erfüllt: die NLA-Handballer des RTV 1879 Basel gewannen am Dienstag Abend im Rahmen des Schweizer Cups (Sechzehntelfinals) auswärts beim spielstarken Erstligisten Wacker Thun 2 mit 30:28 (14:11). Zeitweise hatte der RTV acht Tore Vorsprung.

Der RTV trat stark ersatzgeschwächt an. So machten die Auslandprofis Sigurbergur Sveinsson (Island) und Rok Ivancic (Slowenien) die Reise ins Berner Oberland erst gar nicht mit. Zudem musste der RTV auch auf den verletzten Nationaltorhüter Pascal Stauber verzichten, der nach seinem Zehenbruch (erlitten in der Nationalmannschaft) für mehrere Wochen nicht einsatzfähig ist.

Als zweiter Torhüter neben Nicholas Satchwell kam der RTV-U21-Keeper Timon Steiner (16) zu seinem Debut in der ersten Mannschaft.

Für den RTV geht es bereits am kommenden Freitag, 11. November, mit einem wichtigen Heimspiel in der Meisterschaft weiter: der RTV empfängt den Tabellennachbarn TSV St. Otmar St. Gallen (20.00 Uhr, Sporthalle Rankhof Basel, Schweizer Sportfernsehen überträgt live).  (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1