Nach dem klaren Heimsieg über Kanti Schaffhausen reisten die Volleyballerinnen von Sm’Aesch Pfeffingen mit viel Selbstvertrauen nach Neuenburg. Und genau mit diesem starteten die Birstalerinnen in diese Auswärtspartie. 25:17 zu Gunsten des Teams von Head-Coach Timo Lippuner lautete das klare Verdikt nach gutem Spiel im ersten Satz. Bei den Gästen stand die erst 16-jährige Maja Storck überraschend von Beginn an auf dem Feld und wusste in jeder Beziehung zu überzeugen.

Schlechter lief es dann für die Gäste im zweiten Satz. Passeuse Jovana Gogic baute immer mehr ab und ihre Zuspiele wurden, je länger die Partie dauerte, immer schlechter. Auch die Bulgarin Gergana Dimitrova zog einen sehr schwachen Tag ein. Zwölf Winnerpunkten standen bei ihr vierzehn Fehler gegenüber. Auch die im letzten Spiel gross aufspielende Libera Thays Deprati war in dieser Phase kaum mehr wieder zu erkennen. So kann kein weiterer Satz, geschweige denn ein Spiel gewonnen werden.

Kein Effort in Aussicht

Schon gar nicht, wenn auf der anderen Seite des Netzes mit Cathleen Luft eine Angreiferin steht, die ein solches Spiel praktisch im Alleingang entscheiden kann. Und genau so kam es dann auch. Zweimal 22:25 und im vierten Satz ein noch brutaleres Resultat beendeten die Träume von Sm’Aesch Pfeffingen auf einen Punktgewinn, da keine Akteurin in der Lage war, mit einem Effort die Kohlen doch noch aus dem Feuer zu holen.    

Schon am Fasnachtsmittwoch geht es in dieser Finalrunde weiter. Volero Zürich, seines Zeichens ungeschlagener Serien-Meister und Cupsieger, wartet auf die Baselbieterinnen. Ein Satzgewinn wäre wohl schon ein riesiger Erfolg für das junge Team von Sm’Aesch Pfeffingen.

Neuchâtel UC – Sm’Aesch Pfeffingen 3 :1

Sätze: 17:25, 25:22, 25:22, 25:17

Halle des sports de la Riveraine. – 500 Zuschauer. – SR Enkerli/Sanapo

NUC: Da Silva, Galan, Girard, Field, Boketsu, Wigger, Luft, Girolami (Libera); Halter, Troesch, Bulliard, Fabien.

Sm’Aesch Pfeffingen: Dimitrova, Becker, Deprati (Libera), Gogic, Todorova, Mlinar, Künzler; Storck, Sacher, Matter, Tschopp.