Copaca-Bâle konnte die Gruppenphase ohne Verlustpunkte gewinnen. Im Halbfinal kam es dann zur Revanche vom Platzierungsspiel um den 3. Platz des Swiss-Masters vom vergangenen Juni gegen den KTV Visp, dieses Mal konnte Copaca-Bâle das Spiel klar für sich entscheiden. 

Im Final traf das Team auf Lorca Beach Espãna, den Schweizermeister von 2015. Copaca-Bâle entschied den hochstehenden Final schlussendlich deutlich für sich.

Mit diesem Turniersieg steht Copaca-Bâle im EBT-Ranking der EHF als bestes Schweizer Herren Beachhandballteam fest und sicherte sich weitere wichtige EBT-Punkte. Ob es abschliessend für die Qualifikation zum Finale 2017 der besten 10 Nationen Europas reicht, wird sich zeigen.