Das traditionelle Euro Meeting in Luxemburg zieht seit Jahren die Weltklasseschwimmerinnen und -schwimmer an, welche diesen Wettkampf als Qualifikationsmöglichkeit für internationale Höhepunkte nutzen. Auch dieses Jahr waren grosse Namen des Schwimmsports im Aquatic Centre d'Coque vertreten.

Die dreifache Olympiasiegerin aus Rio „Iron Lady“ Katinka Hosszu (HUN), Olympiasieger und Weltrekordhalter Sara Sjöstrom (SWE) und Adam Peaty (GBR). László Cseh (HUN), Marko Koch (GER), Dunkan Scott sowie Ben Proud (GBR) waren ebenfalls in Luxemburg von der Partie. Selbst im Nacholympiajahr wurden rund zwanzig neue Meetingrekorde aufgestellt.

Vom Schwimmleistungszentrum Nord-Westschweiz (SLN) konnten bei den Jugendlichen Tihomir Rajic (LIES) sowie bei den Junioren Nicola Debelic (SVB) über 50m Freistil jeweils den ersten Platz belegen.

Über die doppelte Distanz verfehlten beide Schwimmer mit dem vierten Platz nur knapp das Podest. Beide Schwimmer erreichten auch neue persönliche Bestzeiten. Nicola gelang es über 100m Freistil in 53,97 Sek. und Tihomir über 100m Delfin in 1:00.97 Min. Sowohl Tihomir als auch Nicola profitieren vom Sportklassenprogramm im Rahmen der Leistungssportförderung Baselland.

Als einziger der SLN-Auswahl konnte Manuel Leuthard (LIES) bei seinen vier Starts auch vier Finals, unter diesen auch ein A Finale, erreichen. Manuel startete auf seinen Spezialstrecken 50 und 100m Delfin und Freistil.  Mit 51.29 (Vorlauf) und 51.90 Sek. (A Finale) über 100m Freistil belegte der Schwimmer aus Frenkendorf im starken Feld den zehnten Platz. Über 100m Delfin stellte Manuel eine neue persönliche Bestmarke von 56.77 Sek. auf.

In guter Form präsentierte sich auch Tolunay Akcay (SVB). Der talentierte Sportler stellte neue persönliche Bestmarken über 50m Delfin (26.20 Sek.) und 200m Freistil (1:58.72 Min.) auf. Zur SLN Auswahl gehörten ausserdem Felix Kempter, Yanick Roppel (LIES) sowie Kenzy Green, Kailea Green und Aurelia Häusler (SVB). Der Wettkampf diente als Einstieg in die Langbahnsaison und gleichzeitige Standortbestimmung im Vergleich zu internationalen Konkurrenz.

Bereits am kommenden Wochenende findet für die SLN Sportler ein weiterer Test beim Internationalen Meeting in Uster statt.