Chancenwucher! Was für ein schönes Wort. Am vergangenen Mittwoch sprossen die Tormöglichkeiten im Joggeli tatsächlich wie Unkraut aus dem Rasen. Man könnte fast sagen, die Chancen wucherten im Minutentakt.

Das Wort «wuchern» hat aber neben dem botanischen Sinn «wild und unkontrolliert wachsen» auch noch eine zweite Bedeutung: «Unangemessen hohe Preise verlangen». Beides trifft gegen die Hoppers auf den FCB zu. Der Preis für das eine Tor von Mohamed Elyounoussi war mit dem Herausspielen von elf Grosschancen deutlich übermessen.

Reihenweise Chancen liess Basel gegen GC ungenutzt. Samuele Campo traf aus elf Metern das leere Tor nicht. Albian Ajeti sündigte gleich dreifach und brachte beispielsweise eine perfekt getretene Ecke von Kevin Bua nicht auf den Kasten.

So genau zielen die Basler.

So genau zielen die Basler.

Und wenn der Ball dann doch aufs Tor kam, war – bis auf eine Ausnahme – immer noch GC-Goalie Heinz Lindner mit seinen Fingern irgendwie am Ball. Höchste Zeit, einmal genauer zu betrachten, wer beim FC Basel eigentlich am besten zielt und wer sein Visier justieren sollte.

Dimitri Oberlins Schüsse kommen zu 60 Prozent auf das Tor. Bestwert. Oberlin mag zwar viele Chancen vergeben, doch neben oder über das Gehäuse schiesst er von allen FCB-Stars relativ gesehen am wenigsten. Es folgen Bua und Luca Zuffi, die ebenfalls überdurchschnittlich viele Abschlüsse auf das gegnerische Tor bringen.

Am Ende des mannschaftsinternen Rankings (siehe Tabelle oben) stehen Geoffroy Serey Die, der meist mit ungenauen Distanzschüssen auffällt, und Eder Balanta, der nur einen seiner neun Abschlüsse aufs Tor brachte. Interessant ist auch die Quote der beiden Rückkehrer. Samuele Campo (33 Prozent) und Valentin Stocker (29 Prozent) finden sich beide in unteren Gefilden wieder.

In der Ballermann-Statistik dominiert Elyounoussi (99 abgegebene Schüsse). Überraschend gefolgt von Aussenverteidiger Michael Lang mit 54 Schüssen. Obwohl er seit sechs Spielen nicht mehr getroffen hat, führt Lang mit zehn Saisontoren nach wie vor auch die interne FCB-Torschützenliste an. Chancenwucher kann man ihm am wenigsten vorwerfen.