FC Basel

Sorge um verletzten Petretta: Torloses Unentschieden gegen St. Gallen gerät in den Hintergrund

Im letzten Heimspiel des Jahres schafft es der FC Basel nicht, den Rückstand auf Leader YB zu reduzieren. In einem chancenreichen Spiel gegen St. Gallen scheitern beide Mannschaften mehrmals am gegnerischen Torhüter. Überschattet wird das Spiel von einer Verletzung von Raoul Petretta in der ersten Halbzeit.

Das Spiel: Seit drei Jahren konnte der FCB kein Heimspiel mehr gegen den FC St. Gallen gewinnen. Warum dem so ist, zeigen die Gäste in der Startphase eindrücklich. Immer wieder bringen die agilen und schnellen St. Galler Vordermänner die Basler Hintermannschaft in Verlegenheit. Schon nach zwei Minuten scheitert der omnipräsente Boubacar Traore am starken Heinz Lindner. Kurz darauf zielt Lukas Görtler daneben, dann scheitert Basil Stillhart an Lindner. Der Einbahnfussball wird nach 15 Minuten durchbrochen. Dann kommt Pajtim Kasami nach einen haarsträubenden Fehler der St. Galler Abwehr freistehend zum Schuss, schiebt den Ball aber am rechten Pfosten vorbei. In der Folge beruhigt sich das Geschehen ein bisschen, doch die Chancen bleiben nicht aus. Arthur Cabral und Ricky van Wolfswinkel vergeben diese für das Heimteam nur knapp. Kurz vor der Pause muss Lindner ein weiteres Mal gegen Traore retten. Überschattet wird die animierte erste Halbzeit von einer Verletzung Raoul Petrettas. 

Die zweite Halbzeit startet mit umgekehrten Vorzeichen. Der FCB kommt besser aus den Katakomben, drückt auf den Führungstreffer. Doch sowohl Cabral als auch Edon Zhegrova scheitern an Zigi im St. Galler Tor. In der 57. Minute muss der FCB dafür defensiv eine Portion Glück in Anspruch nehmen, denn Boris Babic haut freistehend drüber. In der Schlussphase ist St. Gallen optisch leicht überlegen, doch Lindner pariert auch die letzten Versuche der Gäste. Die letzte goldene Möglichkeit bietet sich aber dem Heimteam. Doch Jasper van der Werff köpfelt in der 92. Minute nur an den Pfosten. So bleibt es beim leistungsgerechten 0:0.

Der Beste: Heinz Lindner rechtfertigt auch gegen St. Gallen seine Nominierung. Acht Mal schiessen die Gäste aufs Tor, kein Schuss geht rein. Zwar sind die Versuche der Gäste allesamt haltbar, doch Lindner glänzt dennoch mit Ruhe, Sicherheit und flinken Reaktionen. Der Lohn: Zum zweiten Mal bleibt er ohne Gegentreffer.

Das gab zu reden: Als Raoul Petretta in der ersten Halbzeit plötzlich minutenlang nach einem Luftkampf am Boden liegen bleibt, wird der Fussball auf einmal zur unwichtigen Nebensache. Das Sanitätsteam pflegt den Basler minutenlang, die Spieler stehen um den Verletzten herum, die Anwesenden im Stadion halten den Atem an. Petretta hat sich nach ersten Informationen im Nackenbereich verletzt. Er war stets ansprechbar und befindet sich zurzeit auf der Notfallstation des Universitätsspitals Basel.

Spiel verpasst? Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen:

Der FCB-Liveticker wird präsentiert von:

Meistgesehen

Artboard 1