Leichtathletik
Start-Ziel-Sieg und Kopf-an-Kopf-Rennen in Liestal

An der 38. Auflage des Schüler-Hallenmehrkampfs in der Sporthalle Frenke in Liestal nahmen 483 Mädchen und Knaben teil. Erfolgreichster Verein war wie letztes Jahr der TV Riehen mit vier Gold- und zwei Silbermedaillen.

Simon Tschopp
Merken
Drucken
Teilen
Bereits mit dem Appell fängt bei den Jugendlichen das Kribbeln an.

Bereits mit dem Appell fängt bei den Jugendlichen das Kribbeln an.

Zur Verfügung gestellt

Der Riehener Cédric Dieterle feierte am Schüler-Hallenmehrkampf in Liestal bei den ältesten Knaben einen überlegenen Erfolg. Seine Vereinskolleginnen Aline Kämpf und Elena Kaufmann erreichten bei den Mädchen U16 exakt dieselbe Punktzahl und standen gemeinsam zuoberst auf dem Podest.

Cédric Dieterle realisierte einen klassischen Start-Ziel-Sieg. In sämtlichen Disziplinen war er der Stärkste seiner Kategorie: 35-Meter-Sprint (5,6 Sekunden), Hochsprung (1,50 Meter), Medizinballwurf (10,55 Meter) und Hindernislauf (1:05,5 Minuten). Im Hochsprung überquerten noch drei weitere Athleten die 1,50 Meter, darunter Micha Furler vom SC Liestal als Zweitplatzierter. Dieser büsste auf den Gewinner jedoch rund 400 Punkte ein.

Ganz anders die Entscheidung bei den ältesten Mädchen: Aline Kämpf und Elena Kaufmann (beide TV Riehen) lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, totalisierten mit 2810 Zählern exakt die gleiche Punktzahl und standen bei der Siegerehrung zusammen zuoberst auf dem Treppchen. Die Baslerinnen lagen im Sprint (je 6,0 Sekunden) und im Hochsprung (je 1,45 Meter) gleichauf, im Ballwurf kam Kämpf auf die bessere Weite, im Hindernislauf war Kaufmann schneller. Aline Kämpf belegte schon am letztjährigen Hallenmehrkampf den zweiten Platz. Sarina Schmutz (LG Oberbaselbiet), die Gesamtvierte, sprang 1,60 Meter hoch und war für ein absolutes Spitzenresultat besorgt. Kein Wunder, die 14-Jährige ist amtierende Schweizer Meisterin.

Der TV Riehen hamsterte mit sechs Medaillen einmal mehr am meisten Edelmetall aller teilnehmenden Vereine (4 Gold, 2 Silber). Der LC Therwil errang fünf Podestplätze (2 Gold, 1 Silber, 2 Bronze), gefolgt vom organisierenden SC Liestal mit drei Medaillen (je 1-mal Gold, Silber und Bronze).

OK-Chef Thedy Steinmann zeigte sich nach dem Wettkampf sehr zufrieden: „Es hat alles reibungslos geklappt.“ Nach 20 Jahren war es Steinmanns letzter Anlass an der OK-Spitze.

Resultate 38. Schüler-Hallenmehrkampf des Sportclubs Liestal. Knaben. U16 (21 Klassierte): 1. Cédric Dieterle (TV Riehen) 2446 Punkte. 2. Micha Furler (SC Liestal) 2050. 3. Lucas Bader (SC Liestal) 2049. 4. Silvan Buser (LG Oberbaselbiet) 2006. 5. Leon Schmidt (LC Basel) 1939. – U14 (48): 1. Valentin Klaus (SC Liestal) 2674. 2. Daniel Konieczny (TV Riehen) 2638. 3. Daryl Bachmann (LAS Old Boys Basel) 2614. 4. Nico Rizzello (SC Liestal) 2601. 5. Mike Gerber (LA TV Gelterkinden) 2556. – U12 (66): 1. Amé Voirol (LC Therwil) 2258. 2. Silas Thüring (TV Riehen) 2241. 3. Florin Rosenthaler (LC Therwil) 2216. 4. Oscar Holemans (SC Liestal) 2213. 5. Valentin Schmidt (LC Basel) 2181. – U10 (80): 1. Linus Kaufmann (TV Riehen) 1998. 2. Karim Ibrahim (LC Basel) 1913. 3. Nico Meier (TV Ettingen) 1909. 4. Tom Elias Röösli (SC Liestal) 1835. 5. Mika Jenni (LC Therwil) 1805.

Mädchen. U16 (36): 1. Aline Kämpf (TV Riehen) und Elena Kaufmann (TV Riehen) je 2810. 3. Elisa Meyer (LV Frenke) 2759. 4. Sarina Schmutz (LG Oberbaselbiet) 2600. 5. Nadja Weiser (LV Frenke) 2498. – U14 (65): 1. Muriel Fabich (LC Therwil) 2643. 2. Nisrin Bollhalder (LC Therwil) 2586. 3. Amélie Reiser (LAR Binningen) 2582. 4. Annik Kähli (TV Riehen) 2575. 5. Célina Binkert (TV Riehen) 2485. – U12 (99): 1. Fabienne Hoenke (LV Fricktal) 2498. 2. Sina Schlup (LV Frenke) 2411. 3. Anina Nardiello (TV Muttenz) 2173. 4. Carmen Schaub (LA TV Gelterkinden) 2134. 5. Luisa Wiget (SC Liestal) 2067. – U10 (68): 1. Michelle Heid (LAS Old Boys Basel) 1972. 2. Simea Gerber (LA TV Gelterkinden) 1884. 3. Solveig Lossin (LC Therwil) 1804. 4. Seraina Klaus (LA TV Gelterkinden) 1705. 5. Loa Meier (MR Büren) 1678.