Basketball
Starwings lösen den Vertrag mit Rokas Uzas auf

Nach der Prügelattacke während des Spiels gegen Lugano trennen sich die Starwings von Rokas Uzas. Der Litauer wird am Montag in sein Heimatland zurückreisen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Starwings trennen sich von Rokas Uzas (l.).

Die Starwings trennen sich von Rokas Uzas (l.).

Uwe Zinke

Die Starwings Basket Regio Basel haben sich nach dem Vorfall vom 21. Februar mit dem Spieler Rokas Uzas definitiv auf eine Auflösung des Vertrags geeinigt. Er wird am Montag zurück nach Litauen reisen.

Mit dem Spiel vom Samstag gegen Les Lions de Genève in der Sporthalle in Birsfelden wollen die Starwings dem Publikum ein attraktives Spiel bieten. Verein, Team und Staff nutzten die Wettkampfpause von knapp zwei Wochen um die Krise zu bewältigen, vor allem aber auch um sich gut und intensiv auf die nächsten Spiele vorzubereiten. Trotz der schwierigen Ausgangslage, versucht die Mannschaft die Playoffs noch zu erreichen. Dazu braucht es einen Sieg gegen die Genfer.