Basketball

Starwings verpflichten einen 2 Meter Hünen

Kurzes Gastspiel: Jamarkus Holt hat die Starwings bereits verlassen.

Kurzes Gastspiel: Jamarkus Holt hat die Starwings bereits verlassen.

Mit dem US-Amerikaner Jamarkus Holt (25) nehmen die Starwings ihren dritten Profi-Basketballer unter Vertragt. Der 2,05 m grosse Forward unterschrieb einen Einjahresvertrag.

In der vergangenen Saison spielte Holt bei Alges in der höchsten portugiesischen Liga, wo er mit 19,2 Punkten und 11,8 Rebounds pro Spiel Liga-Bestwerte erreichte. «Das Niveau der portugiesischen Meisterschaft ist höher als unsere Nationalliga A einzustufen.

Holt war schon in der US-Profiliga UBA bei den Texas Cyclones und in der Alcorn State University (NCAA II) ein herausragender Spieler», so Teammanager Viktor Mettler, dem es gelungen ist, trotz bescheidener Mittel mit dem Litauer Rokas Uzas und Travele Jones (USA) und nun Holt drei hochkarätige Spieler zu verpflichten.

«Es sind Spieler, die alle im gleichen, besten Alter und hungrig auf Erfolg sind. Es sind Profis, die mehrere Positionen – vom zweiten Aufbauer (Uzas) über Flügel bis Center – spielen können.

Im Gegensatz zur letzten Saison wollen wir keine eindimensionalen Spieler mehr, sondern Akteure, die flexibel sind. Ich bin sicher, dass sie mit ihrer spektakulären Spielweise und ihren Skorerqualitäten dazu beitragen werden, dass wir die Playoffs (Rang in den ersten vier) anstreben können», so Mettler.

Ausstehend ist, sofern es die Finanzen erlauben, noch die Verpflichtung eines vierten Berufsspielers, wobei dieser ein typischer Center wäre. Hängig auch noch die Personalie von zwei Schweizer Spielern, wovon der eine (Marco Lehmann) beim B-Ligisten BC Alte Kanti Aarau unter Vertrag stand.

Eine weitere Option wäre Nationalspieler Reto Schwaiger aus Münchenstein, der aber bei gewissen Leuten im Starwings-Umfeld – fälschlicherweise aus persönlichen, emotionalen Gründen keinen Kredit geniesst.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1