1. Liga
Stocker sichert den Sieg für die Old Boys

Mit der ersten Torchance des Spiels gelang den Old Boys im Auswärtsspiel in der 1. Liga beim GC-Nachwuchs das siegbringende 1:0 (22). Diren Akdemir köpfte eine Freistossflanke von Nico Thüring ins Tor.

Merken
Drucken
Teilen
Massimo Ceccaroni, Trainer BSC Old Boys

Massimo Ceccaroni, Trainer BSC Old Boys

Von diesem Zeitpunkt an rückte ein Spieler ins Rampenlicht: Old-Boys-Goalie Florian Stocker. In der 25. und 34. Minute wehrte er wuchtige Schüsse von Mergim Brahimi und Enis Ramadani aus kürzester Distanz reaktionsschnell ab.

Zwei Minuten vor der Halbzeit zeigte er die grösste Parade, als er einen umstrittenen Foulpenalty – den er selber verschuldet hatte – mirakulös hielt. Noch vor der Pause entstand nach einem Foulspiel von Pascal Rietmann eine «Rudelbildung», an deren Ende Diren Akdemir von den Old Boys und Imran Bunjaku von GC des Feldes verwiesen wurden. Akdemir wird wegen seiner (angeblichen) Tätlichkeit wohl einige Spielsperren kassieren. Der schweizerisch-türkische Doppelbürger zeigt bis dahin eine bärenstarke Leistung und wird dem Team schmerzlich fehlen.

Die zweite Halbzeit bot beste Unterhaltung. Der Sturmlauf der Gastgeber wurde immer wieder von brandgefährlichen OB-Kontern unterbrochen. Weil Stocker aber auch die unmöglichsten Bälle hielt, feierten die Basler am Ende einen hart erkämpften Sieg. (ENG)