Unihockey
Stöckli Unihockey Challenge: Der Startschuss ist gefallen

Am vergangenen Wochenende fanden in Ettingen die ersten beiden Turniere der diesjährigen Stöckli Unihockey Challenge (ehemals Basel Regio Challenge) statt.

Rainer Altermatt
Merken
Drucken
Teilen
Basel Regio verliert den Final der Damenkonkurrenz gegen Burgdorf-Bern.

Basel Regio verliert den Final der Damenkonkurrenz gegen Burgdorf-Bern.

Kenneth Nars / Archiv

Die Challenge findet über einen Zeitraum von vier Wochenenden im August und September statt und besteht aus acht Turniertagen mit der gleichen Anzahl an Kategorien von den NLB/1. Liga bis zu den U14 auf der Herrenseite und eines Damen 1./2. Liga/U21-Wettbewerbs. Es ist das schweizweit grösste Unihockey-Saisonvorbereitungsturnier auf dem Grossfeld, alleine was die Anzahl Kategorien/Turniere, Teilnehmer (gegen 800 Sportler) und die Dauer betrifft.

Mit der diesjährigen Jubiläumsausgabe (10 Jahre!) fungiert die Stöckli Touring Garage in Oberwil als neuer Namensponsor. Organisiert wird der Anlass von der grössten Unihockeyorganisation der Nordwestschweiz, Unihockey Basel Regio (Herren und Damen NLB).

Am Samstag startete der Wettbewerb mit dem Herren GF 2./3. Liga-Turnier. Traditionell nimmt der Unihockey Basel Regio Stammverein Squirrels Ettingen (3. Liga) daran teil. Nachdem das Team im Startspiel gegen den Zweitligisten Team Aarau chancenlos blieb (0:8), gestaltet sich der Match gegen den späteren Sieger der Challenge SV Waldenburg Eagles (letztjähriger Absteiger aus der 1. Liga) ausgeglichener. Mit zusätzlicher Motivation, zweifellos aufgrund des Derbycharakters der Partie, ergab sich ein deutlich engerer Spielausgang (0:2). Nach einer weiteren Niederlage (3:7) gegen den Seriensieger der Challenge der letzten Jahre, GC Unihockey (2. Liga), durfte das Heimteam dann doch noch einen 5:1-Sieg gegen den Drittligisten Baar feiern und schloss auf dem 4. Platz ab.

Zauberer gewinnen Damenkonkurrenz

Sieger des Damen-Wettbewerbs am Sonntag waren die Wizard Bern-Burgdorf (1. Liga). Sie besiegten das Damen 2 von Unihockey Basel Regio (2. Liga), das auf diese Saison hin neu gebildet wurde, mit 5:3 im Final. Zuvor konnten die Baslerinnen ihr Gruppe mit 3 Siegen klar gewinnen. In der anderen Gruppe verpassten die U21-Juniorinnen von Basel Regio den Einzug ins Finale nur knapp. Sie unterlagen dem späteren Finalisten Bern-Burgdorf im letzten Gruppenspiel mit 2:3.

Weiter geht die Challenge am kommenden Wochenende in der neuen Sporthalle Sandgruben in Basel mit den Junioren U16 A/B und U21 A/B-Wettbewerben.