Handball
Trainerwechsel beim RTV Basel: Präsident Alex Ebi übernimmt wieder

Wirbel beim RTV Basel – und das kurz vor der entscheidenden Phase um Abstieg oder Nicht-Abstieg: Trainer Silvio Wernle zieht sich wegen erhöhter beruflicher Belastung zurück. Wie in der letzten Saison springt RTV-Präsident Alex Ebi in die Bresche.

Merken
Drucken
Teilen
Wie im Vorjahr steht wieder Präsident Alex Ebi an der Seitenlinie des RTV. Foto: rso

Wie im Vorjahr steht wieder Präsident Alex Ebi an der Seitenlinie des RTV. Foto: rso

Der 36-jährige Silvio Wernle, der früher die Basler Abwehr dirigierte und es sich dank seiner guten beruflichen Stellung erlauben konnte, für seinen Trainerjob keinen Lohn zu fordern, zieht sich nun also genau wegen dieser grossen beruflichen Verantwortung wieder zurück. Wernle leitet mehrere Filialen einer Finanzberatungsfirma. Der Basler, der sich weiterhin stark mit dem RTV verbunden fühlt, wird dem Verein inskünftig als Scout erhalten bleiben.

Ebi bis vorerst Ende Saison

Als Interimstrainer bis vorerst Ende Saison übernimmt wie im Vorjahr RTV-Präsident Alex Ebi. Er wird vom bisherigen Assistenztrainer Joachim Spross unterstützt.

Zwei Spieler gehen

Den RTV verlassen haben der zweite Torhüter Nicholas Satchwell in Richtung Dänemark sowie der junge, linke Flügel Sebastian Kaiser zum B-Ligisten TV Endingen. Der RTV kämpft als Tabellenschlusslicht ab dem 2. Februar in der NLA-Abstiegsrunde.