Volleyball
Traktor Basel geht im dritten Satz gegen Schönenwerd unter

Die Basler Volleyballer verlieren das erste Spiel des Jahres mit 0:3 bei Volley Schönenwerd. Die Basler können zwar lange mithalten, müssen sich aber im letzten Satz deutlich geschlagen geben.

Esteban Waid
Drucken
Teilen
Traktors Irian Mika schmettert den Ball ins Feld der Schönenwerder.

Traktors Irian Mika schmettert den Ball ins Feld der Schönenwerder.

Jeannot Broch

Die Volleyballer von Traktor Basel reisten am Samstag als Tabellenschlusslicht zum ersten Spiel des Jahres nach Schönenwerd. Die Mannschaft von Trainer Daniel Rocamora wollte sich trotz der ungleichen Verhältnisse aber nicht schon im voraus geschlagen geben.

Bereits im ersten Satz deuten die Basler an, dass sie mit den Schönenwerdern mithalten können, auch wenn der Satz am Ende mit 18:25 verloren geht. Besonders im zweiten Satz zeigen die Basler dann ihr Potenzial, lassen die Heimmannschaft nicht davonziehen und können selbst zwischenzeitlich sogar in Führung gehen. Ich einer heissen Schlussphase müssen die Männer um Captain Samuel Ehrat aber auch diesen denkbar knappen Satz an Schönenwerd abgeben. Im finalen Satz zeigen die Solothurner dann, warum sie aktuell vier Plätze vor den Baslern liegen. Mit einem humorlosen 25:11 beenden sie dieses Spiel im dritten Satz.

Traktor Basel bleibt damit auf dem letzten Platz der Tabelle. Bereits am Sonntag müssen sie dann wieder auswärts ran. Diesmal geht es für das Cup-Viertelfinale nach Genf.

Das Match-Telegramm:

Volley Schönenwerd - Traktor Basel 3:0

Sätze: 25:18, 25:22, 25:11

Betoncoupe Arena Schönenwerd

Schiedsrichter: Simonovic Vladimir, Rüegg Laura

Zuschauer: ohne

Traktor:

Passeur: Luca Widmer (1), Timo Simonett

Aussen: Irian Mika (11), Bruno Jukic (4), Kuba Radomski (2)

Diagonal: Piero Müller (5), Dario Schmid

Mitte: Sämi Ehrat (6), Eric Heller, Nico Ramer (2)

Libero: Lukas Hasler, Marco Geiger

Verletzt, nicht mehr verfügbar: Nathan Broch (Trainingsgemeinschaft SwissBeachvolley-Kader)

Die Tabelle:

SwissVolley (volleyball.ch)

Das komplette Spiel zum Anschauen: