Volleyball
Traktor Basel statt Lutry-Lavaux in den Playoffs

Die Volleyballer von Lutry-Lavaux blieben mit dem Rekurs gegen die Forfait-Niederlagen in Cup und Meisterschaft erfolglos. Die Westschweizer rutschen damit in der NLA in den 9. und letzten Rang ab und verlieren den Playoff-Platz an Traktor Basel.

Merken
Drucken
Teilen
Der Traktor darf überraschend auch in den Playoffs den ein oder anderen Block setzen.

Der Traktor darf überraschend auch in den Playoffs den ein oder anderen Block setzen.

Jeannot Broch/ZVG

Die Meisterschaftskommission des Verbandes hatte vor zehn Tagen zwei Forfait-Niederlagen gegen Lutry-Lavaux verhängt, nachdem der Klub einen Spieler nicht regelkonform eingesetzt hatte. Die eine Sanktion betraf die NLA-Partie gegen Traktor Basel, die nun mit 0:3 statt 3:0 gewertet wird, die andere den Cup-Viertelfinal gegen Schönenwerd, den Lutry bereits in drei Sätzen verloren hatte.

Vom Entscheid profitiert nun ausgerechnet Traktor Basel, das am Samstag anstelle von Lutry-Lavaux gegen Qualifikationssieger Amriswil in die Playoff-Viertelfinals starten darf. Für Lutry-Lavaux dagegen ist die Saison beendet, da es in dieser Saison keinen Absteiger gibt.