Handball NLB
TV Birsfelden besiegt SG Yellow/Pfadi Espoirs

Der TVB landet einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Im wichtigen Heimspiel konnte die SG Yellow/Pfadi Espoirs aus Winterthur mit 31:25 besiegt werden. Damit kommt der TV Birsfelden auf 18 Punkte und hat 4 Runden vor Schluss 7 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Marc Schreier
Drucken
Teilen
Birsfeldens Goalie Thomas Braun (m.) erreichte eine Abwehrquote von 32 Prozent.

Birsfeldens Goalie Thomas Braun (m.) erreichte eine Abwehrquote von 32 Prozent.

Uwe Zinke

Das Spiel der Teams auf Rang 10 (Birsfelden) und Rang 11 (Winterthur) startete erwartungsgemäss ausgeglichen. Nach 15 Minuten stand es 6:6, ehe das Heimteam aus dem Baselland einen Zwischensprint auf 9:6 einlegen konnte. Speziell Adamcic und Spänhauer vermochten aus Birsfelder Sicht offensiv in der Startphase zu überzeugen. Bis zur Halbzeitpause konnte dann das Score gar auf 17:11 ausgebaut werden.

In Halbzeit 2 vermochte Birsfelden das Resultat souverän zu verwalten und konnte mit einer soliden Teamleistung zwei wichtige Punkte in trockene Tücher bringen.

Durch die 29:23 Niederlage von Genf beim STV Baden ist nun der Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf 7 Punkte ausgebaut worden. Bei nur noch vier verbleibenden Partien und total 8 zu gewinnenden Punkte ist dem TV Birsfelden ein grosser Schritt in Richtung Klassenerhalt gelungen.

TV Birsfelden - SG Yellow/Pfadi Espoirs

Birsfelden Sporthalle. – 150 Zuschauer – SR: Keiser Daniel, Rottmeier, Michael

TV Birsfelden: Braun (32%), Tränkner; Thomsen (2), Adamcic (6), Mollinet, Spänhauer (6), Sala (2), Butt (4), Galvagno, Reichmuth (5), Jutzeler, Oberli, Ryhiner (1/1), Sebele (5)

SG Yellow/Pfadi Espoirs: Staub (23%), Steden; Heer (4), Maritz (2), Wuffli, Lutz (1), Pecoraro (6), Köller (1), Geissler (3), Blumer, Berg (3), Bakos (5/3), Rutschmann, Schärer

Birsfelden unter anderem ohne Mikula, Buob und Morf