Handball
TV Birsfelden bleibt in Aarau ohne Chance

Nach einer eher bescheidenen Leistung verliert der TV Birsfelden diskussionslos mit 37:17 auswärts gegen den HSC Suhr Aarau.

Drucken
Teilen
Der TV Birsfelden unterliegt gegen Suhr Aarau klar.

Der TV Birsfelden unterliegt gegen Suhr Aarau klar.

Uwe Zinke

Für das Heimteam vom HSC Suhr Aarau ging es um viel in diesem Spiel. Ein Sieg musste her, damit man mit einer möglichst guten Ausgangslage in den NLA-Aufstiegskrimi gegen den TV Endingen am letzten Spieltag steigen kann.

Entsprechend fokussiert legten die Aargauer vor über 600 Zuschauern los. Nach 10 Minuten stand es bereits 7:2 für das Heimteam. Die Birsfelder, gekennzeichnet von einer harten aber auch erfolgreichen Saison, mussten mit vier U19-HSG Nordwest Junioren antreten sowie mit Teamchef Matze Küng als einer von zwei Torhütern und hatten dem Gegner wenig entgegenzusetzen. Nach 30 Minuten stand es dann bereits schon 19:6.

Suhr Aarau liess dann auch in der zweiten Halbzeit nicht locker und baute das Score bis zum Schluss auf 20 Tore Differenz mit 37:17 aus. Auf dem Matchblatt zeigte sich vor allem auch der Unterschied bei der Trefferquote, lagen doch beim TVB ausser Junior Esparza mit 75% alle unter 50% Trefferquote.

Die Birsfelder freuen sich nun auf ihr letztes Saisonspiel und dies zu Hause gegen den TV Steffisburg. Da wird nochmals alles daran gesetzt aus einer guten Saison mit einem Sieg vor den heimischen Fans eine sehr gute Saison zu machen. Anpfiff ist am Samstag 30.04.2016 um 20:00 in der Sporthalle Birsfelden.

HSC Suhr Aarau - TV Birsflden 37:17

Aarau Schachen. – 615 Zuschauer – SR: Abalo Sergio, Maurer Philippe

HSC Suhr Aarau: Pramuk, Wipf; Wildi (1), Rohr (2), Prachar, Josic (4/2), Romann (7), Aufdenblatten (6), Strebel L. (1), Konecnik (2), Haas, Kurbalija (4/3), Kägi (8/1), Strebel P. (2)

TV Birsfelden: Küng, Tränkner; Danco, Thomsen (3), Berger (1), Ryhiner (2), Spänhauer, Sala (1), Ulmer, Esparza (3/3), Oberli (3), Mikula (3/1), Heinis (1)

Aktuelle Nachrichten