NLB Handball
Unnötige Niederlage in Schaffhausen für den TV Birsfelden

Nach einer klasse Vorstellung in der 1. Halbzeit (16:21) verliert der TVB unerklärlich den Faden in der zweiten Halbzeit und muss mit einem 34:31 als Verlierer in Schaffhausen vom Platz.

Marc Schreier
Merken
Drucken
Teilen
TV Birsfeldens Remo Spänhauer (l.) im Angriff.

TV Birsfeldens Remo Spänhauer (l.) im Angriff.

UWE ZINKE

Das Duell SG GS/Kadetten Espoirs gegen TV Birsfelden wurde beidseitig als Duell auf Augenhöhe hervorgehoben. Doch davon war zu Beginn der Partie nichts zu sehen. Zu dominant legte der TVB vor, 4x der Däne Thomsen, 2x Kapitän Sala und einmal der neue ungarische Spielmacher Schmid waren für das 1:7 nach 7 Minuten besorgt.

Danach fand jedoch auch das Heimteam aus Schaffhausen besser in die Partie. Konnte aber trotz Verstärkung durch die NLA erprobten Cvijetic und Zehnder B. die Lücke zu den Birsfelder nie ganz schliessen. Speziell das junge Torhütereigengewächs Kühner sowie der Ungare Schmid (Total 11 Tore bei seinem Debut) konnten bis zur Halbzeitpause überzeugen. Mit einem verdienten 16:21 für den TVB ging es in die Halbzeitpause.

Auch die ersten Minuten der 2. Halbzeit liessen den Birsfelder Vorsprung bis zum 19:24 nicht schmelzen. Danach schlichen sich aber viele unnötige Fehler ins Birsfelder Spiel ein und beim Stand von 22:24 war dann auch Coach Reichmuth entsprechend zu einem Timeout gezwungen.

Doch auch dieses nützte nicht mehr wirklich, weitere 10 Minuten später (Minute 52) war der Ex-RTV-Basel-Akteur Cvijetic für den 27:27 Ausgleich verantwortlich. Die Birsfelder konnten danach nochmals auf 27:29 davonziehen, ehe ihnen die vielen Unkonzentriertheiten definitiv das Genick brachen. In der Schlussphase zog dann das clevere Schaffhausen auf 34:31 davon und holte nicht mehr geglaubte 2 Punkte.

Gründe für diesen unnötigen Einbruch kann es viele geben. Waren es technische Mängel bei den Spielern? War es der Coach, welcher vielleicht die grosse Breite im Kader zu wenig nutzte? War die Unterstützung auf den Rängen zu zaghaft? Alles jammern nützt nichts, die Punkte sind verschenkt und jetzt geht es an die Wiedergutmachung. Was gibt es hier besseres als ein Heimspielderby?

Bereits nächsten Samstag 23.09.2017 um 17:00 im ersten Heimspiel der Saison in der heimischen Sporthalle Birsfelden trifft der TVB auf den Lokalrivalen TV Möhlin. Die Duelle in den vergangenen drei Saisons waren immer knapp und auch dieses Mal kann ein knapper Kampf erwartet werden.