Orienterungslauf

Unterbaselbieter Dominanz auf der ganzen Linie an der Schülermeisterschaft in Muttenz

Am sCOOL-Cup Nordwestschweiz nahmen über 500 Schülerinnen und Schüler teil.

Am sCOOL-Cup Nordwestschweiz nahmen über 500 Schülerinnen und Schüler teil.

Das Gelände der Grün80, ausgehend von der ehemaligen Läckerlifabrik, am Vormittag und das Muttenzer Stettbrunnenquartier nachmittags waren die Austragungsstätten des sCOOL-Cup Nordwestschweiz 2017.

Rund 550 Schülerinnen und Schüler des 3. bis 9. Schuljahres aufgeteilt in 258 Zweier- oder Dreier-Teams begaben sich auf die knifflige Postensuche, wofür den Teilnehmenden zwei OL-Spezialkarten zur Verfügung standen. Organisiert war der regionale Anlass des Schulprojektes des Schweizerischen Orientierungslauf-Verbandes (Swiss Orienteering) vom Regionalen OL-Verband Nordwestschweiz (ROLV) unter der souveränen Leitung von Konrad Becker.

Doppel-Sieger wurden die Schulen von Aesch, die den Grossteil der Medaillen für sich beanspruchten und acht der 18 Podestplätze belegten. Bemerkenswert ist, dass sich mit der Primarschule Hirzbrunnen und dem Freien Gymnasium zwei Stadtbasler-Teams in den Medaillenrängen klassierten.

Sieger der Kategorien

Die einzelnen Kategoriensieger heissen: Primarschule Bottmingen Talholz (Elin Zimmerli und Lisa Seewald) bei den Mädchen Unterstufe und Primarschule Aesch Neumatt (Flavio Meyer und Theo Böhm) bei den Knaben Unterstufe. Bei den Mädchen Mittelstufe gewann die Primarschule Aesch Neumatt (Chiara Kohlbrenner und Seraina Kohlbrenner); bei den Knaben Mittelstufe die Primarschule Oberwil Wehrlin (Loic Beerstecher und Niels Dröschel).

Liestal und Sissach gewannen schliesslich in der Kategorie Oberstufe, wo bei den Mädchen die Sekundarschule Liestal 3y (Naemi Elsässer und Cynthia Weber) und bei den Knaben Sekundarschule Sissach P4z (Marc Weber und Dominic Weber) den ersten Platz belegten.

Meistgesehen

Artboard 1