Nachgefragt

Valentin Stocker nach Krasnodar-Gala: «Wir konnten Kräfte schonen»

Valentin Stocker erzielte bei der 5:0-Gala zwar kein Tor, Grund zur Freude hatte er dennoch genug.

Valentin Stocker erzielte bei der 5:0-Gala zwar kein Tor, Grund zur Freude hatte er dennoch genug.

Der FCB-Captain Valentin Stocker analysiert die Gala gegen Krasnodar und blickt bereits auf das Spitzenspiel gegen YB vom Sonntag voraus.

Der FC Basel startet mit einem Traumabend in diese Europa-League-Kampagne. Besser hätte es nicht  kommen können, oder?

Valentin Stocker: Definitiv. Wir sind sehr, sehr happy, dass wir so starten konnten. Es macht vieles einfacher im Hinblick auf die strengen Wochen, die jetzt kommen. Wir konnten ein bisschen Kräfte schonen und sind einfach überglücklich.

Der FC Basel war von der ersten Minute an bereit. Hat man sich das speziell vorgenommen?

Ja, genau das wollten wir. Wir haben gesagt, dass wir in dieser Gruppe weiter kommen möchten und das ist wirklich nicht einfach. Die Auswärtsreisen sind lang, deshalb wollen wir alle unsere Heimspiele gewinnen, um das Ziel des Weiterkommens erreichen zu können. Deshalb war es sehr wichtig, dass wir so starten konnten.

Die Leistung des FCB war zweifelsohne stark. Die Russen von Krasnodar waren aber auch schwach. Haben Sie den Gegner stärker erwartet?

Man darf nicht vergessen, dass sie ihre Chancen einfach nicht genutzt haben. Wir hatten auch ein, zwei Böcke in der Defensive, vor allem in der ersten Halbzeit. Auch vor dem 3:0 haben sie eine riesige Chance zum 1:2, die Jonas sensationell hält. Von dem er ist es schon so, dass das Resultat in dieser Höhe etwas trügerisch ist.

Die Parade von Omlin war die Schlüsselszene dieser Gala. Sehen Sie das auch so?

Ja, denn wenn du in der 54. Minute 3:0 in Führung gehst, statt plötzlich das Tor zum 1:2 zu bekommen, ist vieles einfacher. Wäre der Gegentreffer gefallen, hätten wir uns ab dann aufs Verteidigen konzentrieren müssen.

Kann der FC Basel am Sonntag, wenn er zum Spitzenspiel bei den Berner Young Boys gastiert, noch einmal eine so gute Leistung abrufen?

Ich hoffe es natürlich. Es ist eine andere Unterlage und ein anderer Gegner. Ich habe mit Spannung verfolgt, was die Young Boys in ihrem ersten Spiel der Europa League gemacht haben und habe natürlich auch bei ihnen auf ein gutes Resultat gehofft.

Der FCB hat gewonnen, YB verloren. Ist das ein Vorteil?

Wir freuen uns auf das Spiel und können jetzt sicher mit grossen Selbstvertrauen nach Bern fahren.

Meistgesehen

Artboard 1