Einzelkritik
Viel Durchschnitt und zwei starke Leistungen: Die Noten zum Achtelfinal-Einzug

In einem komischen Spiel, in dem der Gegner nie wirklich etwas dafür tut, den Rückstand aus dem Hinspiel aufzuholen, gewinnt der FC Basel mit 1:0. Damit wirft er Apoel Nikosia aus der Europa League und zieht selber in den Achtelfinal ein. Die Spieler in der Einzelkritik.

Céline Feller
Merken
Drucken
Teilen
Der Matchwinner des FCB: Torschütze Fabian Frei.

Der Matchwinner des FCB: Torschütze Fabian Frei.

freshfocus.ch
Djordje Nikolic: Note 4,5 Wie schon gegen Getafe springt er für den angeschlagenen Omlin ein. Hexen wie damals muss er nicht. Nicht mal beim Elfer, der neben dem Tor vorbeirollt.
14 Bilder
Elis Isufi: Note 3,5 Darf europäisch debütieren, weil Widmer kränkelt. Seine Nervosität ist zu spüren: verschuldet den Penalty und sieht Gelb.
Eray Cömert: Note 5 Die Teamleistung bezeichnet er als souverän. Er war mehr als das: gewinnt jeden Zweikampf und dirigiert die neue Abwehr gekonnt in den Achtelfinal.
Emil Bergström: Note 4,5 Verbessert seine Quote, indem er den dritten Sieg im neunten Spiel holt. Hand aufs Herz: Grossen Anteil hat er daran aber nicht.
Blas Riveros: Note 4,5 Erneut in der defensiveren Rolle mit Petretta vorne dran. Für einmal ganz ohne Probleme.
Taulant Xhaka: Note 4,5 Hat schon grössere, engere und vor allem spektakulärere Europacup-Schlachten geschlagen. Ihm wird’s egal sein. Erledigt seinen Job dennoch konzentriert.
Fabian Frei: Note 5 In der 38. versenkt er sämtliche zypriotische Träume mit seinem Penalty-Tor. Somit Matchwinner.
Valentin Stocker: Note 4,5 Bevor er gegen Luzern zuschauen muss, holt er in seinem 80. Europacup-Spiel den VAR-geprüften Penalty raus. Sonst willig, aber ohne grosse Aktionen.
Samuele Campo: Note 4,5 Steht zum dritten Mal in Serie in Startelf. Macht das ganz ordentlich, mehr aber auch nicht.
Raoul Petretta: Note 4 Er spielte in der Jugend nicht nur Flügel, sondern auch im Sturm. Dass das noch etwas länger her ist, wird ersichtlich, als er eine gute Chance ungenutzt lässt.
Kemal Ademi: Note 3,5 Viel Pech für ihn: kann erst die zwei Slapstickaktionen von Waterman nicht ausnutzen und muss dann verletzt runter.
Arthur Cabral: Note 4 Ersetzt Ademi in der 32. und verzeichnet keine Chance und hat entsprechend wenig Einfluss.
Edon Zhegrova: Note 4 Ersetzt Petretta in der 46. und fällt einzig bei seiner Einwechslung auf, danach aber nicht mehr.
Eric Ramires: Note 4 Ersetzt Frei in der 70. und kommt zu seinem zweiten FCB-Einsatz, nicht aber zu nennenswerten Aktionen.

Djordje Nikolic: Note 4,5 Wie schon gegen Getafe springt er für den angeschlagenen Omlin ein. Hexen wie damals muss er nicht. Nicht mal beim Elfer, der neben dem Tor vorbeirollt.

FC Basel