Transfer
Von der Serie B zum Schweizer Meister: Holt der FCB Birkir Bjarnason?

Der FC Basel soll laut italienischen Medienberichten den 38-fachen isländischen Nationalspieler Birkir Bjarnason verpflichten. Bjarnason spielte zuletzt in der Serie B bei Delfino Pescara. Seine Position ist das zentrale Mittelfeld.

Céline Feller
Drucken
Teilen
Er soll der neue Mann im FCB-Mittelfeld sein: Birkir Bjarnason.

Er soll der neue Mann im FCB-Mittelfeld sein: Birkir Bjarnason.

wikipedia.com

Den Medizincheck habe er bereits gestern Dienstag bestanden, die Details seien geregelt und er weile bereits in Basel. Glaubt man der italienischen Presse und dem Transfer-Experten Gianluca Di Marzio, dann verpflichtet der FC Basel den isländischen Nationalspieler Birkir Bjarnason.

Der FCB soll sich intensiv um den zentralen Mittelfeldspieler bemüht haben und unter anderem Torino und Leeds United ausgestochen haben. Somit entscheidet sich Bjarnason, der momentan in der zweithöchsten Liga bei Delfino Pescara unter Vertrag steht, für den Schritt ins europäische Fussballgeschäft.

Für den 27-Jährigen ist eine Ablösesumme von rund einer Million im Gespräch. Bjarnason soll einen Dreijahresvertrag bis 2018 unterschreiben.

Bjarnason, der unter anderem auch beim legendären 4:4 der Schweizer Nati gegen die Isländer vom 6. September 2013 auf dem Platz stand, hat seine Karriere im Jahr 2000 in seiner Schulmannschaft der Sandved Grundschule lanciert. Sein Lehrer sei dort eine grosse Inspiration für ihn gewesen.

Lichtsteiner trifft zum Ausgleich
8 Bilder
Ottmar Hitzfeld dirigiert sein Team
Da war die Welt noch in Ordnung: Schär trifft zum 2:1
Island holt auf, Tor um Tor
Bitteres Unentschieden gegen Island
Seferovic am Boden
Hitzfelds Blick sagt so ziemlich alles
Die Isländer dürfen mit dem Unentschieden zufrieden sein

Lichtsteiner trifft zum Ausgleich

Keystone

Danach spielte er unter anderem für Sampdoria Genua, Standart Lüttich und zuletzt eben für Delfino Pescara.