Es ist eine Nachricht, die aus heiterem Himmel kommt: «Der Stürmer Ricky van Wolfswinkel wurde am Montag, 7. Mai 2018, erfolgreich am linken Knie.» Das schreibt der FC Basel in einer Medienmitteilung. Offenbar hatte der Holländer seit mehreren Wochen Schmerzen im Knie. Wann genau diese aufkamen, darauf konnte der FCB gestern keine Antwort liefern.

Es ist davon auszugehen, dass der Riss am Innenmeniskus erst nach Ausheilung seines Mittelfuss-Knochenbruches entdeckt worden. Sonst hätte man den Stürmer wohl schon früher operieren lassen. Den jetzigen Zeitpunkt haben der FCB und der Stürmer so gewählt, dass der im Sommer als «Königstransfer» präsentierte Van Wolfswinkel rechtzeitig auf die Vorbereitung wieder fit ist.

Zuletzt wurde darüber spekuliert, ob der Holländer über die Saison hinaus beim FCB bleibt. Der «Blick« titelte: «Van Wolfswinkel kann gehen». Gerüchten zufolge war Feyenoord Rotterdam interessiert. Ein Transfer ist vor dem aktuellen Hintergrund eher unwahrscheinlich.