Fussball Promotion League

Wenn Erkenntnisse wichtiger als Punkte sind

Der FC Basel U21 verliert erstmals unter Massimo Ceccaroni.

Der FC Basel U21 verliert erstmals unter Massimo Ceccaroni.

Der FC Basel U21 verliert erstmals unter Interimstrainer Massimo Ceccaroni. Bei YF Juventus resultiert eine 1:2 (0:0)-Niederlage.

Es war ein intensives, von Zweikämpfen geprägtes Spiel, das YF Juventus und der FC Basel U21 auf dem Zürcher Sportplatz Heerenschüürli boten. Die Teams waren auf Augenhöhe, dennoch setzte sich am Ende die Heimelf knapp mit 2:1 durch. Dass der Siegtreffer erst in der Schlussphase fiel, hatte eine gewisse Logik, wie Massimo Ceccaroni erklärte: «Natürlich hätten wir auf Resultathalten spielen können, doch wir sind bei den Einwechslungen bewusste Risiken eingegangen.»

Die offensiven Wechsel dienten dem Basler Nachwuchschef, der seit ein paar Wochen die U21 auch als Interimstrainer betreut, um wichtige Erkenntisse zu gewinnen. «Wir wollten sehen, auf welche Spieler wir auch in Zukunft setzen können. Da sind solche speziellen Drucksituationen im Abstiegskampf ganz hilfreich.» Ceccaroni sprach von «interessanten Informationen», die ihm nach Spielende vorlagen.

Die Gäste, die in der ersten Halbzeit ein leichtes Chancenplus gehabt hatten, waren kurz nach dem Seitenwechsel durch Giuseppe Morello in Führung gegangen. Doch der Vorsprung hatte nur drei Minuten lang Bestand, weil Mychell Silva vom Penaltypunkt ausgleichen konnte. In der vorausgegangenen Aktion soll Robin Huser seinen Gegenspieler regelwidrig zu Fall gebracht haben. «Der Schiedsrichter hatte beste Sicht und wird wohl richtig entschieden haben», sagte Massimo Ceccaroni zu dieser Szene. Den Hauptgrund für die erste Niederlage unter seiner Führng ortete er dagegen darin, «dass wir zu viele individuelle Fehler gemacht haben, als wir nicht vom Gegner unter Druck gesetzt worden sind».

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1