Gleich drei Wildcats hatten sich für die Ironman 70.3 Weltmeisterschaft qualifiziert. Anine Hell, Michel Stalder und Martin Barmer gingen in Chattanooga, USA auf die Halb-Ironman Distanz.

Anine Hell wurde hervorragende Dritte in Ihrer Altersklasse, Michel Stalder erreichte in seiner Alterskategorie den tollen 35. Rang und Martin Barner wurde 67.

David, Andy und Adam Martin freuen sich über hervorragende Platzierungen

David, Andy und Adam Martin freuen sich über hervorragende Platzierungen

In Murten standen am Seetriathlon bei kühler und nasser Witterung weitere Wildcats am Start. David Martin, der 19-jährige Neuseeländer, der mit den Wildcats in Basel trainiert, kam in seiner Alterskategorie auf den super zweiten Platz. Sein jüngerer Bruder und sein Vater, die aus Neuseeland angereist waren, nahmen ebenfalls erfolgreich teil. Sein Bruder und sein Vater siegte in ihren Alterskategorien. Zudem fand das Regio Cup Finale 2017 in Schöftland statt.

Die Resultate in Übersicht

70.3 World Championships Ironman 70.3, Chattanooga USA

Anine Hell                   3. Platz            AK 30-34

Michel Stalder             35. Platz          AK 30-34

Martin Barner              67. Platz          AK 40-44

Seeland Murten Triathlon:

Short Distance

David Martin              2.AK 18-34      2.OV

Adam Martin              1.AK 16-17      3.OV               

Giacumin Cattelan     5.AK 16-17      20.OV             

Andy Martin               1.AK 55-64      22.OV             

Andi Hollenstein         24.AK 45-54    118.OV           

Olympic Distance:

Daria Kübler               19.AK 18-34    32.OV             

Eric Andresen             19.AK 18-34    41.OV             

Halb Distance:

Franny Rauch             5.AK 18-34      9.OV   

Patrick Wiederkehr    14.AK 35-44    37.OV  

Regio Cup Finale SM

  1. Chiara Rickenbacher (AK10-11)
  2. Emily Falzone (AK12-13)
  3. Diego Zengaffinen (AK12-13)

Teamwertung: 13.