Die Damen des WSV Basel verlieren zuhause mit 4:8. Die Baslerinnen begannen stark und hatten mehrere gute Chancen um in Führung zu gehen, doch es war Winterthur, welches das Skore eröffnete. Auch nach diesem Tor war der WSV weiter die spielbestimmende Mannschaft, blieb entweder in der Verteidigung hängen oder scheiterte an der Torfrau von Winterthur. Kurz vor Schluss des Viertel wurden die Baslerinnen endlich belohnt und konnten zum 1:1 ausgleichen.

Im 2. Viertel kam dann Winterthur immer besser ins Spiel und ging durch eine Ueberzahlsituation mit 2:1 in Führung. Der WSV hielt dagegen und wenig später konnte man die wieder ausgleichen. Weitere gute Chancen auf seiten der Baslerinnen folgt, doch es war wieder Winterthur, welche von einem Fehler der Basler Hintermannschaft profitierte und zur Viertelspause mit 3:2 in Führung ging.

Zu Beginn des 3. Viertels erhielten der WSV einen Penalty zugesprochen, welcher jedoch nicht verwertet werden konnten. Wenig später konnten die Baslerinnen das Score dennoch auf 3:4 verkürzen. Es gab Chancen auf beiden Seiten, der WSV glich zum 4:4 aus. Doch mit dem Gegenangriff gelang Winterthur gleich wieder die Führung und wenig konnten sie diese auch 4:6 nach 3. Viertel ausbauen.

Im 4. Viertel änderte sich nichts die Baslerinnen scheiterten wie so oft an diesem Abend an der sehr starken Torfrau von Winterthur und machten in der Verteidigung einfach zu viele Fehler. Winterthur schoss ein weiteres Tor zum 4:7 und wenig später das 4:8, welches dann vier Minuten vor Schluss die Vorentscheidung war.

Das nächste Spiel findet am Freitag, 1. Juli um 21.00 Uhr im Hörnli, Kreuzlingen statt.

WSV Basel - SC Winterthur 4:8 (1:1, 1:2, 2:3, 0:2)

WSV Basel: Heinimann, Zsido, Manzoni, Trynes, De Feo (3), Friesecke, Vesel, Moser, Oeschger, Adler (1), Palauzova, Mäder

Überzahl:
WSV: 12/2
Winterthur:7/2 

Penalty:
WSV: 1/0 

Torraster: 0:1, 1:1, 1:2, 2:2, 2:4, 4:4, 4:8