Tischtennis
Zum 8. Mal in Folge: Rio-Star Muttenz holt sich den Titel

In der Tischtennis-NLA der Männer hat sich Rio-Star Muttenz den achten Schweizer Meistertitel in Serie gesichert. Die Baselbieter gewannen im Final gegen Qualifikationssieger Lugano zuerst zu Hause 6:3 und gestern im Tessin 6:2.

Merken
Drucken
Teilen
Überzeugender Youngster: Muttenz’ Lionel Weber.

Überzeugender Youngster: Muttenz’ Lionel Weber.

Kenneth Nars

Aus Sicht des alten und neuen Meisters besonders erfreulich ist die Tatsache, dass für die Entscheidung Youngster Lionel Weber verantwortlich zeichnete. Der 17-jährige Nationalspieler blieb gestern gegen den Ungarn Csaba Molnar, gegen den er am Vortag noch 2:3 verloren hatte, ohne Satzverlust und sicherte seinem Team mit diesem Erfolg zumindest das bereits den erneuten Titelgewinn bedeutende Unentschieden. Die Erfolgsgaranten von Muttenz waren aber natürlich einmal mehr die beiden Chinesen Hu Jiashun und Yang Chengbowen, die alle Einzel-Partien gewannen.

Lugano musste die Überlegenheit des Gegners letztlich neidlos anerkennen. Die Tessiner konnten sich aber damit trösten, dass der Italiener Simone Spinicchia und Molnar in beiden Spielen das Doppel gegen Hu/Yang gewannen und damit zumindest in dieser Sparte gegen Rio-Star in dieser Saison ungeschlagen blieben.