Eishockey

Zunzgen-Sissach zieht seine Junioren definitiv zurück

Müssen vorübergehend an einem anderen Ort unterkommen: die Junioren von ZS. Foto: ZVG

Müssen vorübergehend an einem anderen Ort unterkommen: die Junioren von ZS. Foto: ZVG

Der EHC Zunzgen-Sissach teilte am Mittwochmorgen per Pressemitteilung mit, dass er nun seine Jugendmannschaften vom Meisterschaftsbetrieb 2013/14 zurückziehen müsse. Grund ist die nach wie vor ungelöste Situation mit der Kunsteisbahn in Sissach.

ZS-Präsident Jean Daniel Neuenschwander schreibt: «Der Vorstand des EHC Zunzgen-Sissach hat entschieden, sämtliche Jugendmannschaften vom Meisterschaftsbetrieb 2013/2014 zurückzuziehen. Da nicht davon ausgegangen werden kann, dass die Kunsteisbahn in Sissach zu Saisonbeginn ihren Betrieb aufnehmen wird, sieht sich der Vorstand in der Pflicht, seinen jungen Spielerinnen und Spielern ihren Sport bei unseren Partnerklubs zu ermöglichen.»

Platzierung der Spieler in vollem Gange

Er schreibt weiter, dass die Platzierung bereits vor längerer Zeit als vorbehaltener Entschluss vorbereitet worden sei und nun in den nächsten Tagen umgesetzt werde. «Nach den Sommerferien werden unsere Spielerinnen und Spieler in den

Trainings- und Meisterschaftsbetrieb der Partnerklubs EHC Basel Young Sharks, EHC Laufen, EHC Olten, EHC Rheinfelden und EHC Zuchwil integriert», schreibt Neuenschwander und dankt den Vereinen für ihre Hilfe.

Erste Mannschaft neu in Basel

Die erste Mannschaft wird auf der Kunsteisbahn Eglisee ihre Trainings und die Meisterschaftsspiele in der zweiten Liga abhalten.

2014/15 wieder in eigenen Farben

Für die Saison 2014/15 setzt der Präsident in Aussicht, dass wieder alle Teams die Meisterschaft in den gewohnten Vereinsfarben in Angriff nehmen können. (NCH)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1