FC Basel

Zurück vom Tegernsee: Mit diesem harten Training will der FCB wieder Meister werden

Der Tegernsee ist im Sommer die zweite Heimat des FC Basel. Hier verpasst sich der Verein den letzten Schliff für die neue Saison. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise durch das Fitness-Camp der Profifussballer – mit den besten Bildern.

Tag 9: Heimreise

Auch den letzten Test im Trainingslager gegen Nürnberg kann der FCB erfolgreich abschliessen. Die Basler gewinnen mit 4:0. Die Tore erzielten Blas Riveros, Silvan Widmer und zwei Mal Afimico Pulu. Nach dem Spiel ging es direkt an den Flughafen und ab nach Hause.

__________

Tag 8: Abschlusstraining

Am Dienstag absolvierte der FCB sein Abschlusstraining in Rottach-Egern im Hinblick auf das Testspiel gegen Nürnberg. Nach Trainingsschluss entdeckte Jonas Omlin dann noch ein neues Hobby. 

__________

Tag 7: Regenerations-Zeit 

Am Montag erholten sich die Spieler von der intensiven, ersten Woche und trainierten nur einmal. Im Fokus stand dabei die Regeneration. Am Nachmittag zog es Einige nochmal nach München. 

__________

Tag 6: Internes Testspiel


Not macht erfinderisch: Weil das Testspiel des FC Basel gegen Rubin Kasan nicht bewilligt wurde, testete der FCB gegen sich selber. Die Mannschaften wurden in den drei Mal 25 Minuten fleissig durchgewechselt, am Ende gewann das Team in den weissen Trikots mit 3:1. Die Tore erzielten Ricky van Wolfswinkel (2x), Raoul Petretta und Edon Zhegrova.

__________

Tag 5: Doppeleinheit 

Nach dem freien Tag wurden die Spieler am Samstag gleich zu zwei sehr intensiven Einheiten gebeten. Am Morgen lag der Fokus auf Kraft und Stabilität, am Nachmittag wurde gegeneinander gespielt. 

__________

Tag 4: Teambildung

Der FCB ist bereits seit vier Tagen am Tegernsee – und der heutige Tag steht nach einer intensiven Einheit am Morgen im Zeichen der Erholung und der Teambildung. So geniessen die Spieler am Nachmittag ein wenig Freizeit, bevor am Abend ein Teamevent ansteht.

__________

Tag 3: Testspiel

Der FC Basel hat sein erstes Testspiel am Tegernsee mit 5:1 gewinnen können. Trotz 33 Grad beim Anpfiff zeigte der FCB eine solide Leistung und führte bereits zur Pause gegen schwache Münchner mit 3:0. Die fünf Basler Tore unter den Augen von Präsident Bernhard Burgener erzielten Samuele Campo per Traumtor, Kevin Bua, Fabian Frei, Edon Zhegrova und Tician Tushi. Besonders aufgefallen ist trotz oder gerade wegen dem nur einen Gegentor FCB-Goalie Djordje Nikolic, der mehrere überragende Paraden zeigte.

__________

Tag 2: Doppeleinheit

Den zweiten Tag im Trainingslager bestreitet der FCB gleich mit einer Doppeleinheit. Nach dem morgendlichen Schwitzen bei 29 Grad steht am frühen Abend eine weitere Einheit an. Der generelle Fokus, wie Trainer Marcel Koller erklärt, liegt auf dem Auslösen des Pressings. Dieses wollte er bereits in der Rückrunde spielen lassen, aufgrund einiger Dinge sei dies aber noch nicht möglich gewesen. Die elf Tage am Tegernsee sollen dies nun aber möglich machen.

__________

Tag 1: Ankunft

Am Montag ist die Mannschaft am Morgen in Richtung Deutschland aufgebrochen, am Nachmittag ist man angekommen und am Abend stand ein erstes Training auf dem Programm. Mit dabei sind auch wieder die Nationalspieler Jonas Omlin, Kostas Dimitriou, Eray Cömert, Noah Okafor, Albian Ajeti, Edon Zhegrova und Taulnt Xhaka. Ausserdem sind die Nachwuchsspieler Yannick Marchand, Tician Tushi und Jozef Pukaj dabei.

In den 11 Tagen in Bayern bestreitet der FCB drei Testspiele: das erste am Mittwoch gegen 1860 München, das zweite am Sonntag, 30. Juni, gegen Wacker Innsbruck und am 3. Juli zum Abschluss dann gegen Rubin Kasan.

Meistgesehen

Artboard 1