Conference League
Eine erste Reifeprüfung für den FC Basel

Mit einem 3:0-Polster geht der FC Basel am Donnerstagabend (20 Uhr) ins Rückspiel gegen Partizani Tirana. Es ist vor allem Charakter gefragt.

Céline Feller
Drucken
Teilen
Im Hinspiel gegen Tirana konnte der FCB gleich drei Tore bejubeln.

Im Hinspiel gegen Tirana konnte der FCB gleich drei Tore bejubeln.

Freshfocus

Gerade einmal zwei Spiele ist diese Saison jung, schon wartet auf den FC Basel ein erster kleiner Charaktertest. Im Rückspiel in der 2. Qualifikationsrunde für die Gruppenphase der Conference League müssen die Basler nämlich zeigen, dass sie nicht nur wie im Hinspiel gegen Partizani Tirana vorlegen können, sondern dass die sich noch im Findungsprozess befindende Mannschaft auch den komfortablen 3:0-Vorsprung aus dem Hinspiel verwalten kann.

«Wir müssen Reife zeigen», sagt Trainer Patrick Rahmen am Mittwochmittag. Zum einen braucht es Reife, was die Konzentration angeht. «Wir müssen in die gleiche Richtung spielen wie vergangene Woche: Druck aufsetzen und ihnen das Gefühl geben, dass es für sie nichts zu holen gibt.» Denn auch das hält der FCB-Coach fest:

«Wenn man ihnen Raum lässt, können sie uns auch weh tun.» Der andere Punkt, welcher Konzentration abverlangt, sind die Umstände in Albanien, wie Rahmen weiter fest hält:

«Es ist ein sehr heissblütiges Publikum, welches versucht, Einfluss zu nehmen. Auf die Mannschaften und den Schiedsrichter. Unsere Leute, welche in der letzten Quali-Runde vor Ort waren, haben erzählt, dass die Fans aggressiv auftreten. Allenfalls auch gegen das eigene Team, wenn es denen nicht läuft.»

Doch auch davon will sich der FC Basel, sicht nicht ablenken zu lassen. Eben so wenig wie von den Temperaturen. Satte 40 Grad sind für heute tagsüber angesagt. Wenn um 20 Uhr angepfiffen wird, dürfte es noch immer zirka 30 Grad haben.

Aktuelle Nachrichten