Einzelkritik
Ein gutes Kollektiv und einer, der wieder alle überragt: Die Noten zum 2:0-Heimsieg gegen Lugano

Der FC Basel fährt zu Hause den ersten Saisonsieg gegen Lugano ein, weil die Mannschaft vor allem in Halbzeit 1 durchweg solide spielt. Einer zeigt sich durch die singenden Fans vor dem Stadion aber regelrecht beflügelt.

Esteban Waid
Merken
Drucken
Teilen
Mit Härte in die Zweikämpfe, wichtiger war aber Fabian Freis Pass für Stocker vor dem 2:0.

Mit Härte in die Zweikämpfe, wichtiger war aber Fabian Freis Pass für Stocker vor dem 2:0.

Urs Lindt / freshfocus

Heinz Lindner: Note 4,5

Hält die Bälle, die aufs Tor kommen. Wirklich beweisen muss er sich dabei aber nie und ist in Halbzeit 1 damit beschäftigt, sich warmzuhalten. Bleibt dafür das siebte Mal ohne Gegentor.

Silvan Widmer: Note 4

Hat die grosse Chance auf das 3:0, schiesst aber nur auf den Torwart. Defensiv immer wieder mit kleinen Unsicherheiten.

Eray Cömert: Note 5

Gewohnt sicher, wie schon zuletzt. Muss einmal in höchster Not foulen und sieht dafür Gelb. Hat später etwas Glück, dass er nicht die zweite Karte sieht.

Timm Klose: Note 4,5

Sicherer als in seinen letzten Spielen und vor allem verbal präsent auf dem Platz. Wie immer in der Luft eine Macht. Sieht ausserdem Gelb und fehlt gegen Zürich.

In der Luft kann Timm Klose kaum einer etwas vormachen.

In der Luft kann Timm Klose kaum einer etwas vormachen.

Urs Lindt / freshfocus

Raoul Petrette: Note 4,5

Beackert die linke Seite, gewinnt die entscheidenden Duelle und bleibt nur bei seinen Flanken erfolg- und glücklos. Einmal geht er zu hart in den Zweikampf und fehlt wegen der gelben Karte im nächsten Spiel gesperrt.

Pajtim Kasami: Note 5

Köpft am Anfang einmal über und wenig später ins Tor. Und ist sonst bei jeder Flanke brandheiss wie das Feuerwerk vor dem Stadion.

Pajtim Kasami bringt die Stocker-Flanke per Kopf im Tor unter.

Pajtim Kasami bringt die Stocker-Flanke per Kopf im Tor unter.

Urs Lindt / freshfocus

Fabian Frei: Note 4,5

Spielt den entscheidenden Ball auf Stocker vor dem 2:0. Hat sonst einen unauffälligen Abend.

Ricky van Wolfswinkel: Note 4

Rückt für Males in die Startelf, bleibt aber über die ganzen 90 Minuten blass. Sein einziger Schuss wird geblockt.

Matías Palacios: Note 4

Lässt sich immer wieder fallen und versucht, das Spiel mitzugestalten. Leistet sich dabei aber einige Fehlpässe.

Valentin Stocker: Note 5,5

Erst vertendelt er eine Chance, macht daraus aber doch noch den Assist zum 1:0. Später netzt er nach einem sehenswerten Solo selbst ein.

Arthur Cabral: Note 4

Man merkt ihm an, dass er unbedingt ein Tor will. Eine richtige Chance hat er aber nicht und kann im Kampf um die Torjägerkrone nicht davonziehen.

Arthur Cabral kann heute kein Tor erzielen. Damit bleibt er in der Torjägerliste gleichauf mit YBs Jean-Pierre Nsame.

Arthur Cabral kann heute kein Tor erzielen. Damit bleibt er in der Torjägerliste gleichauf mit YBs Jean-Pierre Nsame.

Urs Lindt / freshfocus

Amir Abrashi: Note 4

Kommt in der 63. Minute für Matías Palacios. Bringt dann die nötige Härte für den Schlussspurt und wird dafür sogleich verwarnt.

Zu kurz im Einsatz für eine Note:

Afimico Pululu (75. für Stocker), Darian Males (89. für van Wolfswinkel)