Einzelkritik
Viele brillieren, doch einer verpasst seine Chance: Die Noten zum 4:0-Sieg gegen den FC Zürich

Weil der FCB schon nach wenigen Minuten in Überzahl agieren darf, bieten sich ihm gegen den FC Zürich zahlreiche Räume. Er nutzt diese für einen ungefährdeten 4:0-Erfolg. Vor allem zwei Akteure überragen in der Offensive.

Simon Leser
Merken
Drucken
Teilen
Der FCB bejubelt einen ungefährdeten Sieg gegen den FC Zürich.

Der FCB bejubelt einen ungefährdeten Sieg gegen den FC Zürich.

Marc Schumacher / freshfocus

Heinz Lindner: Note 4,5
Während 90 Minuten kommt kein Schuss auf seinen Kasten. Pflückt gelegentlich immerhin mal einen hohen Ball runter. Er macht dies ohne Probleme.

Silvan Widmer: Note 4,5
Der Nationalspieler fällt im Vergleich zu Petretta auf der anderen Seite ab. Offensiv mit ein paar guten Vorstössen, die aber nichts einbringen.

Fabian Frei: Note 5
Defensiv ist er unterfordert. Da hat er genügend Zeit, um offensiv mit einem genialen Flankenball das 4:0 einzuleiten.

Eray Cömert: Note 5
Wenn sich der FCZ mal in den FCB-Strafraum wagt, steht Cömert da und räumt auf. Es ist eine äusserst abgeklärte Leistung.

Raoul Petretta: Note 5,5
Weil er hinten arbeitslos ist, erlebt er Höhenflüge im gegnerischen Strafraum. Zwei Tore gelangen ihm letztmals bei den Junioren. Wann, weiss er selbst nicht mehr genau.

Pajtim Kasami: Note 5
Er nutzt den Platz nach dem Zürcher Platzverweis im Mittelfeld gekonnt aus. Wunderbar sein langer Ball vor dem 2:0, wuchtig der Kopfball zu seinem 12. Saisontor.

Pajtim Kasami freut sich über seinen 12. Saisontreffer.

Pajtim Kasami freut sich über seinen 12. Saisontreffer.

Marc Schumacher / freshfocus

Amir Abrashi: Note 4,5
Das Wetter und der nasse Rasen sind wie gemacht für seine Grätschen und Kämpferqualitäten. Nur braucht es die in diesem Klassiker nicht.

Edon Zhegrova: Note 5,5
Leitet den ersten Treffer per Dribbling ein, erzielt den zweiten mit einem Schlenzer selber und bereitet den dritten vor. Ein rundum geglückter Arbeitstag.

Darian Males: Note 4
Vergräbt sich im eigenen Trikot, weil er das sichere 3:0 kläglich vergibt. Auch ansonsten ist er offensiv weitestgehend harmlos.

Valentin Stocker: Note 4,5
Er verbucht seinen neunten Skorerpunkt im neunten Spiel nach seiner Suspendierung. Nach der Pause ist er aber blass.

Arthur Cabral: Note 4
Weil Nsame für YB trifft, liegt er im Kampf um die Torjägerkrone hinten. Chancen dies zu ändern, hat er gegen den FCZ zu Genüge. Nur verwertet er keine davon, weil ihm gegen Zürich die Kaltschnäuzigkeit fehlt.

Arthur Cabral blieb für einmal offensiv glücklos.

Arthur Cabral blieb für einmal offensiv glücklos.

Marc Schumacher / freshfocus

Luca Zuffi: Note 4
Wird in seinem vielleicht letzten FCB-Heimspiel in der 67. Minute für Kasami eingewechselt. Und beendet es, ohne auffällig geworden zu sein.

Zu kurz im Einsatz für eine Note:

Van Wolfswinkel (74. für Zhegrova), Pululu (74. für Males), Palacios (74. für Stocker), Hajdari (81. für Cömert).