Langenthal sorgte in Visp früh für klare Verhältnisse. Stefan Tschannen brachte die Oberaargauer nach zehn Minuten in Führung, der Kanadier Brent Kelly baute den Vorsprung mit einem Tor in Unterzahl und einem Goal im Powerplay bis zur 23. Minute auf 3:0 aus. Visp verlor nach Niederlagen gegen Rapperswil und Ajoie zum dritten Mal hintereinander, nachdem die Oberwalliser vorher sieben von acht Partien gewonnen hatten.

Am Playoff-Strich verkürzte Winterthur (9.) mit einem 3:0-Erfolg in der Direktbegegnung gegen die EVZ Academy den Rückstand auf Platz 8 auf zwei Punkte.

Resultate und Tabelle:

Am Sonntag: Winterthur - EVZ Academy 3:0 (1:0, 1:0, 1:0). Visp - Langenthal 0:3 (0:1, 0:2, 0:0). La Chaux-de-Fonds - Thurgau 5:3 (1:2, 3:0, 1:1). - Am Samstag: Olten - Biasca Ticino Rockets 4:0 (1:0, 1:0, 2:0). Rapperswil-Jona Lakers - Ajoie 4:1 (1:1, 2:0, 1:0).

Rangliste: 1. Rapperswil-Jona Lakers 21/53 (81:31). 2. Langenthal 21/42 (81:50). 3. Olten 21/42 (68:55). 4. Ajoie 21/36 (87:60). 5. Visp 22/34 (66:62). 6. Thurgau 21/32 (60:61). 7. La Chaux-de-Fonds 21/29 (65:72). 8. EVZ Academy 21/25 (65:83). 9. Winterthur 21/23 (61:85). 10. GCK Lions 21/23 (57:82). 11. Biasca Ticino Rockets 21/9 (35:85).