Fribourg-Biel 3:4

Biel dank Seguin und Micflikier

Biels Marc-Antoine Pouliot scheitert an Fribourg-Goalie Conz.

Biels Marc-Antoine Pouliot scheitert an Fribourg-Goalie Conz.

Dank Tyler Seguin und Jacob Micflikier setzt sich der EHC Biel auswärts gegen Fribourg mit 4:3 durch.

Fribourg führte nach Treffern von Rückkehrer Greg Mauldin (17.) und Julien Sprunger (35.) 2:1. Doch nur kurz nach dem zweiten Freiburger Führungstreffer gelang Biel durch zwei Tore von Seguin (jeweils auf Pass von Micflikier und Emanuel Peter) die Wende. Die Freiburger Joël Kwiatkowski und Romain Loeffel verloren jeweils hinter dem eigenen Tor den Puck und lieferten so die ungewollten Vorlagen für die Bieler Tore.

Während die Bieler NHL-Verstärkungen Seguin und Patrick Kane (zwei Pfostenschüsse) brillierten, war auf Seiten Fribourgs von David Desharnais fast nichts zu sehen. Der kleingewachsene kanadische Stürmer lieferte ein sehr diskretes Meisterschaftsdebüt für Gottéron ab. Dafür bedankte sich sein Landsmann Greg Mauldin mit zwei Treffern für den neuen Zweijahresvertrag, den er am Nachmittag erhalten hatte. Der Stürmer, der im Sommer zu den Freiburgern gestossen war, feierte nach überstandener Schulterverletzung eine gelungene Rückkehr.

Fribourg - Biel 3:4 (1:1, 1:2, 1:1)

BCF Arena. - 6700 Zuschauer (ausverkauft). - SR Kurmann, Abegglen/Rohrer. - Tore: 17. Mauldin (Dubé, Kwiatkowski/Ausschluss Tschantré) 1:0. 19. Micflikier (Kellenberger, Seguin) 1:1. 35. (34:08) Sprunger (Dubé, Marc Abplanalp) 2:1. 36. (35:37) Seguin (Micflikier, Peter) 2:2. 39. Seguin (Micflikier, Peter) 2:3. 55. Wetzel (Marc Wieser) 2:4. 60. (59:56) Mauldin (Knoepfli, Dubé/Ausschluss Rouiller) 3:4 (ohne Torhüter). - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Fribourg, 7mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Dubé; Seguin.

Fribourg: Benjamin Conz; Heins, Schilt; Ngoy, Birbaum; Loeffel, Kwiatkowski; Marc Abplanalp; Mauldin, Desharnais, Benjamin Plüss; Sprunger, Bykow, Hasani; Brügger, Dubé, Knoepfli; Cadieux, Botter, Tristan Vauclair; Merola.

Biel: Berra; Grieder, Huguenin; Trutmann, Kparghai; Rouiller, Gossweiler; Gloor; Seguin, Peter, Micflikier; Kane, Pouliot, Tschantré; Ehrensperger, Kellenberger, Marc Wieser; Wetzel, Gaëtan Haas, Lauper; Füglister.

Bemerkungen: Fribourg ohne Jeannin, Lukas Gerber (beide verletzt), Gamache und Rosa (beide überzählig), Biel ohne Wellinger, Dominic Meier, Spylo, Untersander (alle verletzt) und Beaudoin (überzählig). Pfostenschüsse Kwiatkowski (20.) und Kane (36./54.). Timeout Fribourg (58.). Fribourg ab 58:59 ohne Torhüter.

Meistgesehen

Artboard 1