Rapperswil - Servette 4:3

Die Lakers schaffen zweiten Sieg

Der Rapperswiler Kay Schweri (am Puck) bei einem Abschluss vor Servette-Goalie Robert Mayer

Der Rapperswiler Kay Schweri (am Puck) bei einem Abschluss vor Servette-Goalie Robert Mayer

Die Rapperswil-Jona Lakers feiern im zwölften Meisterschaftsspiel der Saison den zweiten Sieg. Der Aufsteiger bezwingt Genève-Servette nach einem 0:2-Rückstand mit 4:3.

Servette kann sich Reisen in die Fremde in der National League sparen. Während die Genfer vor heimischem Publikum noch ungeschlagen sind, warten sie auch nach dem sechsten Auswärtsspiel der Saison auf einen Punktgewinn. Und dies, obwohl sie dank Cody Almond (11.) und Jonathan Mercier (14.) 2:0 in Führung gingen.

Zur tragischen Figur der Gäste vor nur 2874 Zuschauern avancierte Torhüter Robert Mayer. In der 21. Minute beförderte er den Puck beim Stand von 2:1 auf die Schaufel von Radek Smolenak, und auch der Schuss des Tschechen, der zum ersten Mal für die Lakers traf, war alles andere als unhaltbar. In der 42. Minute erhielt Mayer eine Zweiminuten-Strafe wegen Spielverzögerung, die Steve Mason mit seinem zweiten Powerplay-Tor an diesem Abend zum 4:2 nutzte. Schon der erste Saisonsieg in der Liga war den Lakers gegen ein Team aus der Romandie gelungen - 2:1 gegen Lausanne.

Rapperswil-Jona Lakers - Genève-Servette 4:3 (1:2, 2:0, 1:1)

2874 Zuschauer. - SR Wiegand/Müller, Castelli/Pitton. - Tore: 11. Almond (Bezina) 0:1. 14. (13:39) Mercier (Richard) 0:2. 15. (14:08) Schweri (Schlagenhauf) 1:2. 21. Smolenak 2:2. 36. Mason (Aulin, Gähler/Ausschluss Richard) 3:2. 42. Mason (Knelsen, Smolenak/Ausschluss Mayer) 4:2. 53. Douay (Fransson) 4:3. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen die Rapperswil-Jona Lakers, 3mal 2 Minuten gegen Genève-Servette. - PostFinance-Topskorer: Ness; Tömmernes.

Rapperswil-Jona Lakers: Nyffeler; Iglesias, Schmuckli; Helbling, Berger; Hächler, Maier; Profico, Gähler; Hüsler, Ness, Brem; Mosimann, Mason, Smolenak; Lindemann, Schlagenhauf, Schweri; Aulin, Knelsen, Rizzello.

Genève-Servette: Mayer; Jacquemet, Tömmernes; Fransson, Vukovic; Antonietti, Mercier; Bezina; Skille, Richard, Winnik; Wick, Almond, Rod; Simek, Romy, Kast; Fritsche, Berthon, Douay; Bozon.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona Lakers ohne Wellman, Gilroy, Casutt und Spiller. Genève-Servette ohne Bouma, Rubin und Wingels (alle verletzt). - 8. Schweri scheitert mit Penalty an Mayer. - Timeouts: Servette (59:33); Lakers (59:58). - Servette ab 58:55 ohne Goalie.

Meistgesehen

Artboard 1